Feuerwehr Fronhof ehrt Franz Schmidl und Alfons Schmitzer - Viel für den Aufbau getan
Feuerwehr Fronhof ehrt Franz Schmidl und Alfons Schmitzer

Bei einer Feier der Feuerwehr Fronhof wurden zwei verdiente Feuerwehrmänner für langjährige Dienstzeit geehrt. Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Georg Köppl, Franz Schmidl, Peter Böckl, Alfons Schmitzer, Josef Lingl, Gerhard Armer und Albert Haas. Bild: haa
Freizeit
Altendorf
22.01.2016
39
0

Die Übernahme von Ehrenämtern in Vereinen wird wegen der Übernahme von Verantwortung zunehmend schwieriger. Bei der Feuerwehr Fronhof gibt es jedoch keine Probleme. Hier hatte Vorstand Franz Schmidl sein Ehrenamt 40 Jahre inne, und Kommandant Alfons Schmitzer war 24 Jahre tätig.

In einer kleinen Feier nach der Jahresversammlung der Feuerwehr wurde den beiden, bisher immer noch aktiven Wehrmännern, eine besondere Ehre zuteil. Der neu gewählte Vorstand Peter Böckl dankte Franz Schmidl wie auch Alfons Schmitzer für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement und ihre vorbildliche Einstellung für die Feuerwehr Fronhof. Er würdigte den hohen Stellenwert ihrer Arbeit und zeigte die wichtigsten Stationen ihrer "ehrenamtlichen Laufbahn" auf.

Um Kapelle gekümmert


Der Bau des Feuerwehrhauses war 1983 mit 4 000 geleisteten Arbeitsstunden, die größte Maßnahme, die in Angriff genommen wurde. Das 100-jährige Vereinsjubiläum wurde 1994 gebührend gefeiert und 1997 fungierte man beim 125-jährigen Gründungsfest der Nachbarwehr in Altendorf als Patenverein.

Die Feuerwehr nahm sich auch um den Erhalt der altehrwürdigen Schlosskapelle an. Hier wurden 1800 Stunden aufgebracht und im Jahre 2000 konnte das Wahrzeichen von Fronhof neu geweiht werden. 2008 wurde das erste Fronhofer Dorffest abgehalten, das seither alljährlich stattfindet und 2012 erhielt die neue Tragkraftspritze im Rahmen eines zünftigen Stodlfestes ihre Segnung.

Aufgrund ihrer beispielhaften Leistungen und nach Beschluss des Vereins, wurde daher Franz Schmidl zum Ehrenvorstand und Alfons Schmitzer zum Ehrenkommandanten ernannt und ihnen die entsprechende Urkunde überreicht. Bürgermeister Georg Köppl hob den selbstlosen Einsatz von Schmidl und Schmitzer besonders hervor.

Ehrenkreuze in Silber


Kreisbrandmeister Josef Lingl verdeutlichte, dass freiwilliges Engagement bei der Feuerwehr sehr wichtig ist und einen hohen Stellenwert genießt. Die Wehrmänner investieren einen Großteil ihrer Freizeit für die Ausbildung und bei oftmals gefährlichen Einsätzen und seien deshalb als Vorbilder anzusehen. In besonderer Anerkennung und Würdigung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Arbeit wurden Franz Schmidl und Alfons Schmitzer mit dem Ehrenkreuz der Feuerwehr in Silber ausgezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlosskapelle (5)Ehrenkreuz (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.