Fronhofer Feuerwehr unter neuer Führung
Franz Schmidl gibt nach 40 Jahren Vorsitz ab

Bei den Wahlen der Feuerwehr Fronhof rückten Jüngere in die Führungsebene nach. Unser Bild zeigt: Alfons Schmitzer jun., Franz Stengl, Albert Haas, Peter Böckl, Benjamin Nößner, Alexander Schmidl, Stefan Schmidl und Bürgermeister Georg Köppl (von links). Bild: haa
Freizeit
Altendorf
08.01.2016
122
0

Bei der Feuerwehr Fronhof läuft eigentlich schon immer alles in geordneten Bahnen. Die Zusammenarbeit in der Wehr funktioniert hervorragend. Der Generationswechsel macht da keine Ausnahme.

-Fronhof. Bei den Wahlen des Vorstands und des Kommandanten hat sich ein Wechsel vollzogen, da junge Wehrmänner integriert wurden und in die Führungsriege nachgerückt sind. Vorsitzender Franz Schmidl erinnerte in seinem Rückblick bei der überaus gut besuchten Generalversammlung an die wichtigsten Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres.

Jederzeit Verlass


Es wurden mehrere auswärtige Feste und Veranstaltungen besucht. Bei den kirchlichen und heimischen Feierlichkeiten hätte er sich jedoch eine bessere Beteiligung erwartet. Weiter nahm der Verein am Gemeindepokalschiessen, wo er einen guten vorderen Platz erzielte, sowie am Kleinfeldturnier des Sportvereins teil. Drei Mitgliedern wurde zu ihrem runden Geburtstag gratuliert. Der Höhepunkt des Vereinsjahres war erneut das mittlerweile schon traditionelle Dorffest. Der Verein zählt derzeit 55 Mitglieder, davon 45 aktive. Der Vorsitzende dankte dem Vorstandsgremium und den Wehrmännern, auf die jederzeit Verlass sei.

Kommandant Gerhard Armer blickte auf die Aktivitäten mit planmäßigen Übungen und Schulungsabenden zurück. Ferner nahmen Aktive an der gemeindlichen Großübung in Willhof und am Florianstag teil. Das Vorstandsgremium war erfreut, dass die Frühjahrsdienstversammlung der Kommandanten im Gerätehaus in Fronhof abgehalten, und auch einmal eine kleine Wehr berücksichtigt wurde. Der Ernstfall ist im vergangenen Jahr nicht eingetreten. Bürgermeister Georg Köppl, als Dienstherr der gemeindlichen Feuerwehren, stellte fest, dass in Fronhof die Zusammenarbeit ausgezeichnet funktioniere. In Zeiten, in denen die Freizeitgesellschaft und das eigene Ich über allem zu stehen scheine, könne man nicht oft genug betonen, wie wichtig und wertvoll Menschen seien, die noch Zeit für Ehrenämter und die Allgemeinheit aufbrächten. Köppl dankte für die stete Einsatzbereitschaft.

Solarlüfter für Kapelle


Weiter zeichnet die Feuerwehr in Fronhof auch für den Erhalt der Schlosskapelle verantwortlich. Mit der Organisation des Dorffestes übernimmt sie Verantwortung für die Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens im Ort. Bei den Wahlen zeigte sich, dass auch die Jugend bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.

Das Dorffest findet am 30. Juli statt. Robert Schmidl wird mit bewährten Helfern das Fest organisieren. In der Schlosskapelle wurde ein zweiter Solarlüfter installiert, wodurch sich das Raumklima bedeutend verbessert hat. Die Mauern schwitzen nicht mehr. Abschließend wünschte Franz Schmidl dem neuen Führungsgremium viel Erfolg.

Die neue FeuerwehrführungBei den Wahlen gab es diesmal ein Stühlerücken. Vorsitzender Franz Schmidl legte nach 40 Jahren sein Ehrenamt in jüngere Hände ebenso Kommandant Gerhard Armer. Es rückten, wie bei den Wahlen vor drei Jahren, weitere junge Wehrmänner in den neuen Vorstand nach.

Zum neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung Peter Böckl, der bisher als Vize amtierte. Als Stellvertreter wurde Alexander Schmidl gewählt. Auf den weiteren Positionen gab es keine wesentlichen Veränderungen. Kassier ist Stefan Schmidl. Kassenprüfer: Hans Schmitzer und Otto Stengl; Fahnenabordnung: Bernhard Graf, Stefan Schmidl und Erwin Armer; Gerätewarte: Josef Forster, Gerhard Armer, Franz Armer jun., Robert Schmidl und Markus Scheck; Jugendwart: Benjamin Nößner betreut. Der neue Vorstand setzt sich aus einer bereits bewährten Führungsgruppe und tüchtigen Nachwuchskräften zusammen. Zum neuen Kommandanten wurde Albert Haas gewählt. Als zweiter Kommandant fungiert weiterhin Alfons Schmitzer jun. (haa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.