Magere Ausbeute beim traditionellen Abfischen
Nicht angebissen

Die Fische wollten nicht recht beißen. Lediglich einige wenige Angler hatten Glück und dürfen sich über Preise freuen. Bild: hfz
Lokales
Altendorf
26.10.2015
4
0
Nicht die besten Bedingungen herrschten beim traditionellen Abfischen der Angelfreunde Willhof. Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich 24 Angler, davon 9 Jungangler sowie 2 Gastangler auf den Weg an die Vereinsgewässerstrecke der Schwarzach, um erfolgreich auf Beutezug zu gehen. Bevorzugt gefischt wurde allerdings im Dirschwigl-Gewässer.

Lediglich sieben Angler konnten eine geringe Fangbeute von rund 16 Kilo Fischen verschiedener Arten vorweisen und zur Abwiegestelle bringen, was wohl auf die kühlen Temperaturen zurückzuführen war. Die erfolgreichsten Angler waren: Johann Dirschwigl (5150 Gramm), Hubert Seebauer (3600), Gerhard Lottner (2950), Hans Hauser (1750), Fabian Ott (1600) und Sebastian Friedrich (1200).

Als bester Jungangler erhielt Fabian Ott zusätzlich eine Feeder-Rute als Sonderpreis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.