Mit Gemeindepokal ins Schwarze

Lokales
Altendorf
10.11.2015
7
0

Der Schützenverein ist auch heuer Sieger des Gemeindepokalschießens. 141 Teilnehmer wetteiferten an fünf Abenden um den Sieg. "Bürgerkönig" darf sich Peter Prey nennen. Jessica Friedrich sicherte sich den Wanderpokal und das beste Blattl hatte mit einem 47-Teiler Werner Killermann.

Die bisherige Rekordbeteiligung vom Gemeindeschießen 2014 - es war zugleich die Eröffnung der neuen Schießstände - mit 149 Teilnehmern konnte zwar heuer nicht gekackt werden. Schützenmeister Willi Lindhof und sein Team zeigten sich bei der Preisverleihung jedoch erfreut über die große Resonanz der 13 teilnehmenden Vereine und Organisationen. Zusammen mit dem Schirmherrn Bürgermeister Georg Köppl nahm Willi Lindhof die mit Spannung erwartete Verleihung der Pokale und Preise vor. Im Mannschaftswettbewerb - hier werden jeweils die drei besten Schützen gewertet - war der ausrichtende Schützenverein mit einem 246-Teiler nicht zu schlagen. Auf dem zweiten Platz (311-Teiler) folgte der Frauenbund und Platz drei sicherte sich die Feuerwehr Dürnersdorf (317). Die weiteren Platzierungen: Soldaten- und Kriegerkameradschaft (366), Feuerwehr Fronhof (373), Gemeinderat (416), KAB (468), Sportverein (556), Feuerwehr Altendorf (694), Feuerwehr Willhof (706), Landjugend (737), Motorradclub (1317) und Pfarrgemeinderat (1590).

Die Meistbeteiligung mit 24 Schützen kann die Feuerwehr Dürnersdorf für sich verbuchen; dafür gab es 20 Liter Bier. Mit einem 48,7-Teiler gewann Jessica Friedrich den Wanderpokal vor Peter Böckl (93) und Fabian Ott (98). "Bürgerkönig" darf sich Peter Prey nennen. Er traf mit einem 105-Teiler ins Schwarze; auf den Plätzen folgten Johann Köppl (139) und Franz Armer (163).

Auf der Glücksscheibe holte Wolfgang Maderer mit 50 Punkten den Sieg vor Georg Köppl (42) und Hans-Jürgen Dirschwigl (41). Bester Schütze mit der Luftpistole war Alexander Birner mit 46 Ringen. Günter Fulek (44) und Peter Prey (43) waren die Nächstplatzierten. Die drei besten Blattln des Wettbewerbs schossen Werner Killermann (47-Teiler), Jessica Friedrich (48,7) und Johannes Setzer (52). Nach dem offiziellen Teil saßen die Teilnehmer noch in gemütlicher Runde im Schützenheim beisammen, um auf die Ergebnisse anzustoßen und ließen sich die von den Schützendamen servierten Häppchen schmecken.

Im Jahr 2016 geht das Gemeindepokalschießen in die nächste Runde. Die Termine stehen bereits fest. Am 14./15., am 18. sowie am 21. und 22. Oktober werden sich die Vereine wieder an den Schießständen messen. Zuvor jedoch ist beim Schützenverein ein weiteres "Highlight" angesagt. Anfang Mai werden die "Würdenträger" - vom Schützenkönig bis zur Schützenliesl proklamiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.