Wald singt bei Wildschwein-Rock

Eine Attraktion war auch das Kinderschminken: Viele kleine Besucher ließen sich bunte Motive aufs Gesicht malen.
Lokales
Altendorf
16.05.2015
68
0

Der Hase tanzte mit dem Fuchs, Krähe, Kuckuck und Waldkautz sangen im Chor, und die Frischlinge legten einen Wildschwein-Rock auf den Rasen: "Der Wald singt" hieß es beim Sommerfest des Kindergartens - und dazu strahlte nicht nur die Sonne.

Auch der Kindergartenleiterin Sigrid Scholz und ihrem Team stand die Freude ins Gesicht geschrieben. Zahlreich waren Eltern, Geschwister, Omas und Opas und zahlreiche Ehrengäste gekommen - und auch "Petrus" erwies sich als Kindergarten-Fan.

Sie feierten nicht nur Sommerfest, sondern auch "20 Jahre Kindergarten St. Andreas". Dies nutzte Sigrid Scholz, um den ehemaligen Leiterinnen Sabine Forster, Katja Baumer, Barbara Lottner und Corinna Kleeblatt mit einem Geschenk für ihre Arbeit zu danken. Bürgermeister Georg Köppl wertete es als "weitsichtige Entscheidung", als 1995 zunächst als Provisorium ein Kindergarten eingerichtet und 1997 dann der Neubau bezogen wurde.

In diesen 20 Jahren hätten sich die Bedürfnisse der Eltern aus familiären und beruflichen Gründen gravierend geändert. Der Kindergarten habe sich mit diesen wachsenden Ansprüchen mitentwickelt, bei der Ausstattung im baulichen Bereich ebenso wie von der Konzeption her. So könne der Altendorfer Kindergarten ab diesem Herbst Kinder bereits ab einem Jahr in die altersgemischte Gruppe aufnehmen und durch den hohen Personalschlüssel auch optimal betreuen. Demnächst werden auch noch die Außenanlagen den neuen Vorgaben angepasst.

Rennfieber bei den Kleinen

Für den Elternbeirat dankte Ramona Schmitzer allen Helfern, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen beitrugen. Am Holzkohlengrill lockte der Duft von Bratwürsten und Steaks, das Kuchenbuffett mit selbst gemachten Köstlichkeiten reichte jedem Konditor zur Ehre, und am Lagerfeuer konnte jeder sein eigenes Stockbrot backen. Das Glücksrad drehte sich unaufhörlich, beim Kinderschminken bildeten sich Warteschlangen, die Tombola hielt zahlreiche Preise bereit und am Bobbycar-Parcours herrschte "Rennfieber".

Unbestrittener Höhepunkte war das Musical des Kindergartens "Der Wald singt". Mit Musik zogen Hasen, Füchse, Vögel, Pilze und Mama Wildschein mit ihren Frischlingen in den (Papier)-Wald und ein lustiger Hutzeltroll (Sigrid Scholz) führte durch das Programm. Die Hasen tanzten mit den Füchsen auf Leben und Tod; Krähe, Kuckuck und Waldkauz sangen im Chor, im Oink-Oink-Schritt sprangen die Frischlinge herum und bei der Pilz-Modenschau standen die kreativen Hüte im Mittelpunkt. Gemeinsam brachten alle im Schlusslied den Wald noch mal zum Singen. Bei Spiel, Spaß und kulinarischen Leckereien vergingen die gemütlichen Stunden wie im Flug.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.