SV Altendorf feiert Jubiläum
In 70 Jahren zum größten Verein

Zahlreiche Mitglieder erhielten Urkunden und Ehrennadeln für langjährige Mitgliedschaft. Dazu gratulierten Bürgermeister Georg Köppl und Ludwig Held vom Bayerischen Fußballverband (hintere Reihe von rechts) sowie Vorsitzender Stephan Graf (hinten links). Bilder: hfz (3)
Sport
Altendorf
22.07.2016
43
0
 
Reinhard Lischka wurde zum Ehrenmitglied des SV Altendorf ernannt und mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet.

Fußballspiele, Tischtennis-Schaukämpfe und eine Rodeo-Meisterschaft bildeten den "Tag des Sports", mit dem der SVA an sein 70-jähriges Gründungsjubiläum erinnerte. Dazu konnten 34 Mitglieder für langjährige Treue zum Sportverein geehrt werden. Eine Ehrung ragte besonders heraus.

Zu seinem 70. Geburtstag organisierte der Sportverein einen "Tag des Sports", der keine Wünsche offen ließ. Das Programm reichte von Fußballspielen aller Mannschaften des SVA bis zum Schaukampf der Tischtennisabteilung mit anschließenden Schnuppertraining. Zum ersten Mal fand eine Rodeo-Meisterschaft statt. Jung und alt nahmen die von einer Großmetzgerei zur Verfügung gestellte Rodeo-Wurst den ganzen Tag mit Freude in Beschlag. Die Gymnastikabteilung versorgte die zahlreichen Zuschauer mit Kuchen und Kaffee und für das deftigere Essen waren die Gäste bei der Familie Zapf an der richtigen Adresse. Beim Ehrenabend überreichte Ludwig Held als Vertreter des Bayerischen Fußballverbandes an den SVA-Vorsitzenden Stephan Graf eine Ehrenurkunde und einen Fußball mit den allerbesten Wünschen für einen weiterhin erfolgreichen Spielbetrieb. Er dankte den Verantwortlichen im Verein, den Helfern, allen Sportlern und den Eltern der Jugendspieler für ihr Engagement.

Dank an Gründerväter


Bürgermeister Georg Köppl versetzte die Zuhörer zurück in das Jahr 1946, als Heinrich Weindler, Josef Graf und Georg Danner am 18. Mai aus kleinsten Anfängen heraus kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs unter schwierigsten Bedingungen den Fußballklub Altendorf gründeten. "Diesen Gründungsvätern sind wir zum Dank verpflichtet, und wir erinnern uns auch gerne noch an Namen wie Michael Eimer, Wolfgang Lehner, Georg Schiesl, Ludwig Fulek und Oskar Baumann, die den Verein über Jahrzehnte hinweg maßgeblich geprägt und kontinuierlich aufgebaut haben", so der Bürgermeister.

Inzwischen sei der Sportverein mit über 420 Mitgliedern und seinen Sparten Fußball, Tischtennis und Gymnastik der größte und aktivste Verein in der Gemeinde. In wohl keinem anderen Verein sei der Aufwand für die ehrenamtlichen Helfer so groß wie beim Sportverein. Alle stellen ihre Kraft und ihren Idealismus der Allgemeinheit und der Jugend zur Verfügung. Für diesen Einsatz sprach Georg Köppl allen Ehrenamtlichen Dank und Anerkennung aus.

Für 25-jährige und 40-jährige Mitgliedschaft wurden 34 Mitglieder mit Urkunden des Fußballverbandes ausgezeichnet. Viele ehemalige Fußballer sind darunter und auch die ersten Mitglieder der vor über 25 Jahren gegründeten Sparten Gymnastik und Tischtennis. Der Höhepunkt des Abends war die Ernennung des neuen Ehrenmitglieds Reinhard Lischka, dem Bürgermeister Georg Köppl zugleich die bayerische Ehrenamtskarte überreichte. "Die Ehrenamtskarte setzt ein Zeichen der Anerkennung und des Dankes gerade für die Menschen, die sich aus dem Herzen heraus für die Allgemeinheit engagieren und unserer Gesellschaft damit auch die menschlichen Konturen geben, die unser Zusammenleben so wertvoll machen", gratulierte der Bürgermeister. Bei Livemusik wurden noch viele Anekdoten aus früheren Zeiten ausgetauscht.

Mitgliederehrungen beim SV AltendorfFür 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Alexandra Schöberl, Thomas Bösl, Marianne Kozlowski, Reinhard Bauer, Elisabeth Ott, Georg Reiml, Heinz-Georg Pirzer, Matthias Pollmann, Christian Bahl, Andreas Dirschwigl, Markus Forster, Johannes Dirschwigl, Manuel Köppl und Josef Hartinger geehrt.

40 Jahre gehören Hans Wilholm sen., Rudolf Heindl, Josef Lottner, Georg Köppl, Josef Tischler jun., Peter Böckl, Siegbert Fulek, Günter Graf, Anton Hösl, Herbert Legl, Johann Lottner, Alois Prey, Josef Prey, Josef Schieder, Otto Stengl, Johann Ziereis, Georg Böckl, Josef Hausmann, Walter Kellermann und Franz Stengl dem SV an.

Reinhard Lischka wurde zum Ehrenmitglied des SVA ernannt. Er kümmert sich seit mittlerweile über vier Jahrzehnten als Platzwart um die Sportanlagen des Vereins, seien es das Mähen und Streuen des Platzes oder alle Malerarbeiten im Sportheim. Auch als Spieler und Schiedsrichter engagierte er sich lange Jahre. Neben der Ehrenurkunde des Vereins erhielt Reinhard Lischka aus der Hand von Bürgermeister Georg Köppl auch die bayerische Ehrenamtskarte, die erste in der Gemeinde Altendorf. (kö)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubiläum (363)Georg Köppl (6)SV Altendorf (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.