Abfischen der Angelfreunde Willhof ohne Rekorde
Fische beißen nicht

Lediglich acht Angler, darunter sechs Jungangler, zogen rund 26 Kilo Fisch an Land. Dafür gab es schöne Sachpreise. Bild: hfz
Vermischtes
Altendorf
19.10.2016
44
0

Gutes Wetter aber nicht die allerbesten Angelbedingungen herrschten beim Abfischen der Angelfreunde Willhof. Nach der Absenkung des Stausees in Eixendorf war grünes Wasser mit Algenablagerungen an der Schwarzach deutlich spürbar.

Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich 21 Angler, darunter acht Jungangler sowie zwei Gastangler auf den Weg an die Vereins-Gewässerstrecke der Schwarzach, um erfolgreich auf Beutezug zu gehen. Bevorzugt gefischt wurde im Dirschwigl-Gewässer. Lediglich acht Angler, davon aber erfreulicherweise sechs Jungangler konnten eine Fangbeute von rund 26 Kilo Fischen verschiedener Arten vorweisen und zur Abwiegestelle bringen. Bei der Preisverleihung unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Jürgen Dirschwigl wurden wieder schöne Sachpreise vergeben.

Die erfolgreichsten Angler waren: Fabian Ott, 6 400 Gramm, Adrian Streber (5100), Simon Gruber (3800), Fabian Baldauf (3700), Benedikt Ott (2600), Gerhard Lottner (2100), Ludwig Koch (1600) und Lukas Dirschwigl (600). Für den besten Junglangler Fabian Ott gab es zusätzlich einen Pokal als Sonderpreis.

Zum Abschluss der Preisverleihung bedankte sich der stellvertretende Vorsitzende Hans-Jürgen Dirschwigl noch für die rege Teilnahme an dieser Veranstaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Abfischen (10)Angelfreunde Willhof (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.