Altendorf feiert am 27. August Backofenfest
Pizza essen für den guten Zweck

Vermischtes
Altendorf
22.08.2016
49
0

Das Pizzafest im vergangenen Jahr erzielte zwar keine Rekordzahlen, aber dennoch waren die Altendorfer mehr als zufrieden. Der allgemeine Tenor: So ein Fest feiert man schließlich nicht wegen der Zahlen, sondern um Gästen ein besonderes Erlebnis zu bieten. Das gilt auch für das anstehende Backen am Samstag, 27. August

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. 1700 Pizzen, 400 Salate, 200 Pizzabrote gingen unter die Leute, ergab die Rechnung am Ende des Fests. Das Geheimnis dieses Erfolgs liegt in der intakten Dorfgemeinschaft. Die Bürger haben es sich schon seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, etwas für die Allgemeinheit zu tun.

Das Pizzafest der kleinen Ortschaft an der Kreisstraße zwischen Pressath und Parkstein geht auf die Dorferneuerung vor etwa 15 Jahren zurück. Das Ende der Bauarbeiten wollten die Altendorfer auf eine besonderen Art feiern. Was lag da näher, als ein Backofenfest zu organisieren? Inzwischen sorgen knapp 100 freiwillige Helfer dafür, dass die Veranstaltung reibungslos abläuft. Selbst viele "ehemalige" Altendorfer helfen tatkräftig mit. Und seit der Computer die Arbeiten des Fests erleichtert, ist selbst ein Ansturm von 2000 Besuchern kein Problem mehr.

Gut gewappnet


Damit gehen Bestellungen schnell von der Hand: Einfach die gewünschte Pizza wie "Salami", "Mix" oder "Margherita" eingeben, und in wenigen Minuten ist sie fertig. 48 Pizzen können gleichzeitig in den Öfen garen. Und wenn die Warteschlange einmal länger ist, kommt keine Hektik auf. Bei einem kühlen Bier vergeht die Zeit schließlich schnell.

Der Erlös des Pizzafests kommt auch diesmal wieder der Palliativstation Neustadt/WN und der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord zugute. Den Gewinn bekommen die Einrichtungen voraussichtlich kurz vor Weihnachten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.