Für lange Vereinstreue geehrt
Das eigene Ich hinten angestellt

Zahlreiche Mitglieder erhielten Urkunden für lange Vereinstreue, wozu (vorne von rechts) auch Vorstand Peter Bauer und Kommandant Jürgen Schwarz gratulierten. Bild: tja
Vermischtes
Altendorf
01.02.2016
134
0

"Die Feuerwehr lebt von Mitgliedern, die sich aktiv in den Dienst der Allgemeinheit stellen und von Mitgliedern, die der Wehr über Jahrzehnte die Treue halten und deshalb auch Vorbilder für die Jugend sind", gratulierte Bürgermeister Georg Köppl bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Willhof den Geehrten.

"Ihr habt das eigene Ich hinten angestellt, viel Freizeit geopfert und manchmal auch Ärger gehabt", lobte Kreisbrandrat Robert Heinfling die Arbeit der ausgezeichneten Aktiven. Sie erhalten auch die Ehrenamtskarte des Landkreises in Gold und für die 40-jährigen gibt es einen kostenlosen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehr-Erholungsheim in Bayerisch Gmain. Für langjährige Vereinstreue zwischen 60 und 25 Jahren wurden 36 Feuerwehrleute geehrt. 60 Jahre: Adolf Bösl. 55 Jahre: Albert Bauer; Hermann Bauer; Manfred Bauer; Michael Haimerl sen.; Johann Pamler. 50 Jahre: Georg Baumer; Richard Duscher; Johann Schießl. 45 Jahre: Ernst Baumann; Johann Dirschwigl; Werner Forster sen.; Georg Schwarz; Egon Wittmann. 40 Jahre: Robert Bäuml sen.; Reinhold Dirschwigl; Gerhard Forster; Manfred Schmidt; Johann Ziereis. 35 Jahre: Johann Beer; Albert Forster; Michael Haimerl; Frank Hödl; Franz Jetschmann; Josef Ruhland. 30 Jahre: Max Beer; Karl Dirschwigl; Josef Haimerl; Georg Spießl. 25 Jahre: Bernhard Bauer; Peter Bauer; Thomas Bösl; Hans-Jürgen Dirschwigl; Josef Dirschwigl; Johann Wendl; Manfred Wendl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Wwillhof (1)Vereinsehrungen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.