Lieder, die allen am Herzen liegen
Seit 20 Jahren modernes Liedgut im Gottesdienst

Dr. Klaus Neumann (von links), Rudi Schüsselbauer, Josef Beer, Annemarie Liewald, Johanna Gurau, Michaela Rott, Margarete und Lydia Rauch sowie Pia Neumann sind die aktuelle Besetzung des Singkreises, der seit 20 Jahren Gottesdienste musikalisch gestaltet.

"Wir versuchen, die heutige Sprache in den Gottesdienst zu bringen. Texte aus dem 14. Jahrhundert geben den Leuten nichts mehr", sagt Margarete Rauch zu den Zielen, die sie mit dem Singkreis bei der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten verfolgt. Vor 20 Jahren fanden sich fünf Musikbegeisterte zusammen. "Entstanden ist es bei einer Firmung, weil wir modernes Liedgut im Gottesdienst singen wollten", erinnert sich die Leiterin des inzwischen auf neun Mitglieder von 16 bis über 60 Jahre angewachsenen Ensembles. Die Gestaltung des Firmgottesdienstes ist auch heute noch ein fester Termin des Singkreises. Hinzugekommen sind die Erstkommunion sowie einige weitere Gottesdienste. Nach dem Jubiläumsgottesdienst lud das Ensemble zum Singen unter dem Motto "Lieder, die uns am Herzen liegen" ein. Titel wie "Morning has broken" von Cat Stevens wechselten mit Werken von Kathi Stimmer-Salzeder, einer christlichen Liedermacherin aus Oberbayern, ab. Bild: bgm

Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenmusik (27)Singkreis Altenstadt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.