Mit Museum zufrieden
Heimatverein dehnt Aktivitäten aus

"Sie tragen einen großen Teil zum kulturellen Leben Altenstadts bei. Dafür ist die Gemeinde dankbar." Zweiter Bürgermeister Konrad Adam lobte den Heimatverein mit dieser Aussage nicht nur wegen des Museums.

In der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Schwarzer Bär" zog Vorsitzender Jörg Krämer Bilanz. Dank des Beitritts von fünf Neuzugängen hat der Verein nun 103 Mitglieder. Das Heimatmuseum hat sich in den zwei Jahren seines Bestehens als kleine, aber feine Adresse in der Museumslandschaft der Region etabliert. Bislang zählt es 619 Besucher.

Tolle Sonderausstellung


Am Tag des offenen Denkmals gab es mehrere Sonderführungen. Zimmerermeister Josef Hauer hat ein Modell des Pfarrhof-Dachstuhles als Exponat übergeben. Im Gewölbekeller erinnert Alfons Barth mit einem Diavortrag an den Altenstädter Karl Werner. Die Sonderausstellung "70 Jahre Kriegsende" von Julian Bäumler mit Vortrag von Günther Langhammer war ein Höhepunkt.

Die Feier des 25-jährigen Jubiläums im Sportheim haben alle noch in guter Erinnerung. Den Festvortrag hielt Dr. Thomas Bäumler zur Altenstädter Vorgeschichte. Mit Werner Schnall ging die Wanderung über den Kalvarienberg entlang der fränkischen Linie ins Sauerbachtal.

Im Oktober erschien das Buch "Der Gauner" aus einem Geschichtswettbewerb für Schüler unter der Leitung von Rainer Christoph. Bis auf einen kleinen Restposten ist die Auflage ausverkauft. Christoph, Leopold Seibold, Rudi Perthold und Werner Schmola übergaben an das Archiv des Heimatvereins ihre Unterlagen aus der Zeit des Umweltskandals um die Bleikristallfabriken. Nach der Auflösung der "Egerländer Gmoi" wurden die Vereinsfahne, zwei Trachten und die Unterlagen der Gmoi vom Verein übernommen.

Erinnerungen an Karl IV.


Zweiter Bürgermeister Konrad Adam würdigte die Arbeit als wichtig für die Identität der Kommune. Geplant sind dieses Jahr ein Ausflug zur Landesausstellung ins Kloster Aldersbach mit dem Thema Bier. Während der Landessausstellung über Karl IV. wird im Altenstädter Museum eine Diapräsentation zu sehen sein. Ein Vortrag über Flurnamen von Jörg Krämer rundete die Versammlung ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jörg Krämer (3)Sonderführungen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.