10 000 Euro für Pfarrheim-Neubau

Vorsitzender Roman Rupprecht (Zweiter von links) und Kassier Günther Gollwitzer (rechts) überreichten Dekan Alexander Hösl (links) und Kirchenpfleger Günter Hassmann (Zweiter von rechts) 10 000 Euro für den Pfarrheimbau in Vohenstrauß. Das ist bisher die höchste Einzelspende. Bild: dob

Der Kirchenbauverein Altenstadt lässt mit einem imposanten Zuschuss aufhorchen: Ohne größere Diskussion genehmigten die Mitglieder eine Spende von 10 000 Euro für das Pfarrheim in Vohenstrauß.

Nachdem es damals auch für den Bau des Kindergartens Don Bosco einen Zuschuss von 10 000 Mark gegeben hatte, habe der Vorstand beschlossen, auch für den Pfarrheimbau eine beträchtliche Summe zu investieren, informierte Vorsitzender Roman Rupprecht in der Jahreshauptversammlung. Als Vereinszweck verfolge die Gemeinschaft die Förderung katholischer Vereine und der kirchlichen Feste wie zum Beispiel Fronleichnam, Patrozinien und Jubiläen, unterstütze die Ministrantenförderung im Ortsteil und bezahle für die Mesnerinnen in der Simultankirche.

"Die Gläubigen aus Altenstadt gehören nun mal zur Pfarrei Vohenstrauß und wir müssen noch näher zusammenrücken", appellierte Rupprecht an die Mitglieder. Dekan Alexander Hösl, der mit Kirchenpfleger Günter Hassmann an der Versammlung im Gasthaus "Grüner Baum" teilnahm, dankte für die Zuwendung, die als größte Einzelspende für das Pfarrheim gilt und nahm den Spendenscheck strahlend entgegen.

Das neue Pfarrheim soll ein Haus der Begegnung für die ganze Pfarrei sein und ein Symbol für die gesamte Seelsorgeeinheit werden, wünschte sich der Geistliche. Für das neue Gemeindehaus in Altenstadt, das ausschließlich kirchliche Vereine nutzen oder für den Bau des Schuppens des Katholischen Burschenvereins in Obertresenfeld griff der Kirchenbauverein in den vergangenen drei Jahren ebenfalls tief in die Tasche und unterstützte die beiden Vorhaben bereitwillig mit Spenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.