1984 zog Siegfried Klarner ins Gemeindeparlament ein - Nun gibt er sein Mandat zurück
Akribische Arbeit seit 31 Jahren

Siegfried Klarner. Bild: adj
Seinen Sitz im Gemeinderat gibt der Fraktionsvorsitzende Siegfried Klarner von den Freien Wählern auf. In der nächsten Zeit möchte es der 68-Jährige etwas ruhiger angehen lassen. Sein Mandat gibt er aus gesundheitlichen Gründen zurück. Seine Nachfolge im Gemeinderat tritt Peter Schramek an.

Seit 31 Jahren bereichert der Gymnasiallehrer die Arbeit im Gemeinderat. Mit Kompetenz und Sachverstand, den er sich mit akribischer Arbeit aneignete, brachte er sich in den Gemeinderat ein. Durch seine kritischen, aber stets sachlichen Beiträge brachte er bei den Entscheidungen die Gemeinde immer wieder einen Schritt weiter.

1984 zog Klarner in das Gemeindeparlament ein. Dort war erüber die Jahre Mitglied in zahlreichen Ausschüssen und Verbänden und zeigte viel Verantwortung. Bis 1990 war er im Finanz-, Personal- und Umweltausschuss. Von 1990 bis 1996 war er als Dritter Bürgermeister für die Gemeinde tätig. In diesen sechs Jahren blieb er im Finanz-, Personal- und Umweltausschuss und war Verbandsrat im Abwasserverband. Sein Aufgabengebiet von 1996 bis 2002 lag im Hauptverwaltungs-, Finanz- und Personalausschuss.

In der folgenden Periode war er bis 2008 Mitglied im Rechnungsprüfungs-, Haupt- und Finanzausschuss. Von 2008 bis 2014 war er Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses. Seit der letzten Wahl ist er stellvertretender Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses.

In den 31 Jahren im Gemeinderat bekleidete er bei den Freien Wählern, deren langjähriger Vorsitzender er war, den Posten des Fraktionsvorsitzenden. Anfangs waren es noch zwei, heute stellt die Fraktion fünf Gemeinderäte. Klarner arbeitete lang als Biologie- und Chemielehrer am Augustinus-Gymnasium in Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.