Abschlussfeier der Reha- und Versehrtensportgemeinschaft im SV Altenstadt - Name der Gruppe ...
Ausgezeichnete und vitale Mitglieder

Ihre Vitalität haben die Mitglieder Reha-Vital-Sportgruppe im SV Altenstadt bei unterschiedlichen Wettbewerben immer wieder unter Beweis gestellt. Dafür gab es in der Jahresabschlussfeier Auszeichnungen. Bild: adj
Die Reha- und Versehrtensportgemeinschaft im SV hat sich in Reha-Vital-Sportgruppe umbenannt. In der Abschlussfeier in d'Wirtschaft freute sich Vorsitzende Herta Zahner über den gelungenen Wandel. Die Vitalität der Mitglieder war darüber hinaus bei den Ehrungen für sportliche Leistungen zu erkennen.

"Viel erreicht"

"Es wurde sportlich viel erreicht und gesellschaftlich alles gut über die Bühne gebracht", sagte die Vorsitzende. Prägnant waren die Namensänderung und die Ausstattung der Mitglieder mit neuen Trainingsanzügen. Die Arbeit ist durch den Zuwachs der Verordnungen angestiegen. Doch werde diese gerne erledigt, ein Zeichen dafür sei auch Zulauf. Beim Nordic-Walking-Tag des Bezirks waren die Altenstädter die drittstärkste Gruppe. "Dabei kam der ältesten und der jüngsten Teilnehmer aus unseren Reihen." Zahner dankte besonders den Übungsleitern und ihren Vorstandskollegen.

Kegelwart Hubert Winter sprach von einem guten Jahr. 10 Männer und 4 Frauen sind aktiv. An 50 Kegelabenden wurden 113 438 Holz geschoben. Der Durchschnitt betrug 180 Holz, was einen Anstieg von 5,2 bedeutet. An 49 Kegelabenden waren Anna Rau und Hubert Winter anwesend. Den Heinz-Sand-Pokal sicherte sich Erich Fuchs. Schnittbeste waren Annemarie Kreuzer (181,6) und Erich Fuchs (202,7). Bei den Stadtmeisterschaften landete die Mannschaft auf dem zweiten Platz.

Vorsitzende Zahner, Hubert Winter, Georg Paul und Bezirkssportarzt Gerhard Zahner überreichten anschließend Urkunden, Pokale und Nadeln an die erfolgreichen Sportler. Als Schnittbeste im Kegeln wurden Annemarie Kreuzer und Erich Fuchs geehrt. Das Kegelsportabzeichen hatten Günter Hagen, Hubert Winter und Georg Gössl (alle Gold), Erich Spöth und Josef Kreuzer (Silber) sowie Annemarie Kreuzer (Bronze) absolviert. Das Deutsche Sportabzeichen errangen Liselotte Gerling, Erich Fuchs, Hubert Winter, Georg Paul und Herta Zahner (alle Gold) sowie Georg Gößl und Gerd Näger (beide Silber). Horst Tippelt (86 Jahre) erhielt eine Urkunde für die achte Teilnahme am Sportabzeichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.