Am Sonntag in der Dreifachturnhalle grenzüberschreitendes Jugendfußballturnier
Mit klangvollen Namen

Das positive Echo ließ dem Sportverein (SV) keine andere Wahl. Am Sonntag, 11. Januar, gibt es eine Neuauflage des grenzüberschreitenden Jugendfußballturniers. Gleich zum Auftakt treffen um 10 Uhr mit der SpVgg Weiden und dem Jahn Regensburg zwei namhafte Gegner aufeinander.

Sehnsüchtig warteten vor allem die Jugendlichen von Banik Sokolov (CZ) auf eine Einladung. Sie gingen im Vorjahr als haushoher Sieger aus dem Wettbewerb. Mit dem FC "Rockycany" ist ein weiteres Team aus dem Nachbarland vertreten. Auch die Mannschaften aus der Oberpfalz bringen klangvolle Namen in die Dreifachturnhalle: ASV Cham, FC Amberg und SC Sulzbach Loderhof. Die Vorrunde vervollständigen die SpVgg Vohenstrauß als Hausherr und der SV Altenstadt bei Vohenstrauß als Gastgeber. Zum "Wohlfühlen trägt das Hotel Lindenhof aus Braunetsrieth bei, das für die rund 100 Spieler das Mittagessen spendiert. Darüber hinaus hoffen die Organisatoren um Jugendbetreuer Bernhard Kleber und Vorsitzenden Stefan Linz auf eine große Zuschauerkulisse. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um einen symbolischen Euro pro Besucher gebeten, der für den geplanten Pfarrheimbau gedacht ist.

Als Schiedsrichter stehen Bernhard Kleber, Timmy Joe Schlesinger und Simon Wurdack parat. Möglich wurde die Wiederholung vor allem durch die guten Kontakte der Gastgeber zur tschechisch-deutschen Fußballschule in Hof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.