Baugebiet soll im Herbst erschlossen werden
Investor gefunden

Bürgermeister Ernst Schicketanz (Zweiter von rechts) ist froh, dass mit Fides-Wohnungsbau aus Weiden ein Investor zur Erschließung und Vermarktung des neuen Wohngebiets "Altenstadt-Mitte" gefunden wurde. Auch (von links) Gunnar Hackl, Reiner Seifert und Helmut Köster (Projektmanagement) freuen sich über diesen Schritt. Bild: sm
Die Fides-Wohnungsbau aus Weiden will das ehemalige "Hofbauer-Grundstück" an der Ernst-Kraus-Straße zu einem Wohn- und Mischgebiet ausbauen. Lange Jahre hat sich die Gemeinde mit der Entwicklung des brachliegenden Areals beschäftigt. Nun fand die Gemeinde mit dem Weidener Wohnungsbau-Unternehmen einen Partner, der die Erschließung und den Ausbau auf eigene Kosten übernimmt.

Die planungsrechtlichen Voraussetzungen hat der Gemeinderat mit dem Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplanes im März geschaffen. Es ist zu erwarten, dass dieser bis September rechtskräftig wird und damit der Erschließung des Baugebietes nichts mehr im Weg steht. Nun stellte Bürgermeister Ernst Schicketanz zusammen mit Gunnar Hackl und Reiner Seifert von Fides-Wohnungsbau sowie Helmut Köstler von Projektmanagement Köstler aus Bayreuth die Pläne vor.

Geplant ist die Schaffung von bis zu 37 Bauparzellen, auf denen Doppel- und Kettenhäuser entstehen sollen. Ziel ist es, in dem Baugebiet ein Angebot für junge Familien zu schaffen. In Altenstadt soll moderne Architektur mit bezahlbaren Quadratmeterpreisen verbunden werden, um es besonders jungen Menschen zu ermöglichen, sich den Traum von den eigenen vier Wänden und Garten zu verwirklichen. Die Grundstücke werden auch freien Bauwerbern angeboten. Diese Möglichkeit war ein ausdrücklicher Wunsch des Gemeinderates, um auch Bürgern, die schon lange ein Grundstück in ihrer Heimatgemeinde suchen, die Gelegenheit des Erwerbs zu bieten.

Durch die Lage an der Bahnlinie Weiden-Hof ist der Bau eines Lärmschutzwalles notwendig, der vier Meter hoch und 155 Meter breit sein soll. Zusätzlich errichtet die Gemeinde einen Park-und-Ride-Parkplatz im Baugebiet. Zwischenzeitlich wurden die Grundstücke (Größe 16 128 Quadratmeter) von der Genossenschaft erworben. Noch im Herbst dieses Jahres soll mit der Erschließung des Baugebietes begonnen werden. Dadurch wäre es möglich, dass es im Frühjahr 2016 mit dem Bau der ersten Häuser losgeht. Die Vermarktung soll im Juni beginnen. Bei Bürgermeister Ernst Schicketanz haben sich bereits vier Interessenten gemeldet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.