Bürgermeister ehrt ausgezeichnete Berufsschüler
Ein Ziel im Leben

Die Ehrung der besten Schulabgänger hat in der Gemeinde einen hohen Stellenwert. Die Absolventen freuen sich über eine solche Wertschätzung. Am Mittwoch erhielten Stefan Kummer und Andreas Gräf von Bürgermeister Ernst Schicketanz den "Ritterschlag".

Es ist nicht leicht, immer allen gerecht zu werden. Die Schul- und Berufsausbildungen sind so vielfältig, und die räumliche Verteilung der Berufsschulen macht es nicht einfach, alle Jugendlichen zu erfassen. So sind die beiden jungen Männer bedauerlicherweise beim ersten Termin übersehen worden. Nun holte Schicketanz die Danksagung nach. Das Lernen sei nicht vorbei. Die meisten Berufe unterlägen einem ständigen Wandel. Stetige Qualifizierung sei unerlässlich.

Andreas Gräf hat seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen und an der Berufsschule Schwandorf einen Notenschnitt von 1,0 erreicht. Stefan Kummer wurde zum Elektrotechniker ausgebildet und hat an der Berufsschule Amberg einen Notenschnitt von 1,8 vorzuweisen. Beide haben bereits eine Festanstellung. Als kleine Anerkennung überreichte Schicketanz noch ein Geldpräsent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.