Entdeckungsreise mit Ulrike und Richard Vollath durch die Schätze der Bücherei
Lesen bis in den späten Abend

Ulrike (rechts) und Richard Vollath (links) lasen den Kindern in der Bücherei Geschichten aus Büchern vor, die die Gäste sich zuvor ausgesucht hatten. Bild: adj
Ist lesen nicht mehr so angesagt? Oder ist es der allgemeine Trend im Ort, dass die Teilnehmerzahlen an den Aktionen des Ferienprogramms in diesem Jahr zu wünschen übrig lässt.

Nur sechs Kinder waren der Einladung der Gemeinde zur Lesenacht in die Pfarr- und Gemeindebücherei gefolgt. Ulrike und Richard Vollath begleiteten die Gäste durch den Abend. Bei einer Vorstellungsrunde zusammen mit der Bücherei-Kuratorin der Gemeinde, Gabriele Hagemann, lernten sich die Anwesenden besser kennen. Danach durften die Kinder über ihre Leseerfahrungen und Lieblingsbücher reden.

Bei der Entdeckungsreise durch die von Bibliotheksleiterin Margit Palaschevsky schön gestalteten Räume suchte sich jedes Kind ein Buch aus. Das besprach die Gruppe dann gemeinsam. Bei der Brotzeit waren Spielen und Lesen in den großen Ferien die Themen der Unterhaltung.

Zum Ausklang lasen Ulrike und Richard Vollath noch über eine Stunde lang Geschichten aus den von den Kindern ausgewählten Büchern vor. Am Ende nahmen die Schüler viele tolle Eindrücke und Erfahrungen mit nach Hause.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.