Ermelinde Fröhlich gibt Leitung der AWO-Senioren ab
Großes Bedauern

Ihr sonniges Gemüt ist ihr Markenzeichen. Ermelinde Fröhlich (Mitte) gibt zum allgemeinen Bedauern die Leitung des AWO-Seniorenclubs ab. Bürgermeister Ernst Schicketanz und Familien- und Seniorenbeauftragte Elfi Gierlinger dankten für das Engagement. Bild: spz
Rund zwölf Jahre ist es her, dass Ermelinde Fröhlich die Leitung des AWO-Seniorenclubs übernahm. Seither begrüßte sie jeden zweiten Dienstag ihre treuen Mitglieder zum Treffen und organisierte in den Sommermonaten Ausflugsfahrten.

Im Rahmen einer besinnlichen Adventsfeier am Montag im Café Greiner beendete Fröhlich nun ihre aktive Tätigkeit als Clubleiterin. Zum Jahresende gibt sie die Führung ab. Es war deutlich zu spüren, dass diese Entscheidung die Stimmung bei den Senioren schon etwas trübte. Sowohl Bürgermeister Ernst Schicketanz und die Familien- und Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Elfi Gierlinger, als auch AWO-Ortsvorsitzender Josef Scharl würdigten die ehrenamtliche Tätigkeit der langjährigen Clubleiterin und überreichten Blumen und Süßigkeiten.

Mit einem von den Senioren persönlich gegebenem Geldpräsent bedankten sich auch die AWO-Clubmitglieder für die schöne Zeit. Ab Januar 2015 wird der Seniorenclub dann von einer neuen Leiterin weitergeführt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.