Familie Schramek nach vier Jahren Pause wieder im Rat
Wie der Vater

Peter Schramek sieht seiner Vereidigung als Gemeinderat am Mittwoch gelassen entgegen. Bild: adj
Mit der Vereidigung in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch tritt Peter Schramek in große Fußstapfen. Der 37-jährige Junggeselle tritt für die Freien Wähler die Nachfolge von Siegfried Klarner an, der 31 Jahre die Gemeindepolitik mitgeprägt hat.

Schramek ist ein gebürtiger Altenstädter, der nach dem Besuch der Grundschule und der mittleren Reife eine Ausbildung zum Industrieelektroniker absolviert hat. 2000 wechselte er in die Versicherungsbranche.

Die Ausbildung zum Fachwirt für Finanzberatungen und Ausbildungsprüfer legte er mit Erfolg ab. Das berufliche Tätigkeitsfeld hat er im elterlichen Betrieb gefunden. Mit dem Gang in den Gemeinderat eifert er seinem Vater Joachim nach. Der gehörte dem Gemeindeparlament von 2002 bis 2011 für die Freien Wähler an.

Politisch hat Schramek das Gemeinwohl der Bürger im Auge. So möchte er die Kommune zum Wohle der Einwohner aktiv mitgestalten. Am Herzen liegt ihm auch die Jugend- und Vereinsarbeit. Als Kassier des Sportvereins und aktiver Schütze ist er im Ort bekannt.

Der Finanzfachmann will sich, genauso wie sein Vorgänger, besonders um die finanziellen Dinge der Kommune kümmern. Im Gemeinderat wünscht er sich fraktionsübergreifend eine gute und fruchtvolle Zusammenarbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.