Feuerwehr spendiert klenien Wächter für das Leben von Babys und Eltern

Feuerwehr spendiert klenien Wächter für das Leben von Babys und Eltern (adj) "Der Rauchmelder wacht immer, und so können wir ruhig schlafen", sagte Bürgermeister Ernst Schicketanz (rechts) bei der Übergabe von Rauchmeldern durch die Feuerwehr. An sieben Familien mit Neugeborenen überreichte er zusammen mit Kommandant Gottfried Amschl (Altenstadt, hinten, Vierter von rechts) und Reinhard Marzi (Meerbodenreuth, hinten, Dritter von links) sowie Feuerwehrreferent Jürgen Füssl (hinten, Dritter von rechts) ne
"Der Rauchmelder wacht immer, und so können wir ruhig schlafen", sagte Bürgermeister Ernst Schicketanz (rechts) bei der Übergabe von Rauchmeldern durch die Feuerwehr. An sieben Familien mit Neugeborenen überreichte er zusammen mit Kommandant Gottfried Amschl (Altenstadt, hinten, Vierter von rechts) und Reinhard Marzi (Meerbodenreuth, hinten, Dritter von links) sowie Feuerwehrreferent Jürgen Füssl (hinten, Dritter von rechts) neue Rauchmelder. Insgesamt gab es in der Gemeinde 22 Babys im vergangenen Jahr. Drei Familien hatten sich für die Übergabe kurzfristig entschuldigt, sagte Amschl. Zehn hatten keine Rückmeldung abgegeben. "Leider kommen pro Jahr etwa 600 Personen durch Rauchvergiftungen ums Leben. Dem kann man vorbeugen." Bild: adj
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.