Freude über 3200 Euro

Weihnachtsgeschenke für Altenstädter Vereine und Institutionen überreichten die Mitarbeiter der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß.

Vorstandsvorsitzender Direktor Karl Völkl dankte für die gute Zusammenarbeit. Filialleiterin Eva Trottmann lobte das ehrenamtliche Engagement. "Es ist wichtig für einen Ort, dass Menschen in Vereinen für die Gemeinschaft und Gesellschaft arbeiten", sagte sie. Aus diesem Grund sei es eine gute Tradition der Raiffeisenbank, die örtlichen Vereine zu unterstützen.

Völkl ging kurz auf die Geschichte der Genossenschaft ein. Sie wurde am 16. Dezember 1894 von 41 Personen in einem Wirtshaus gegründet. Bereits hier war die Genossenschaftsidee "Alle für einen, einer für alle" ausschlaggebend. Diese Gründer wollten schon damals Altenstadt weiterbringen.

Völkl dankte der Filialleiterin und ihrem Team für die gute Arbeit. Trottmann, Stephanie Hösl und Fabian Nasser überreichten den Vereinsvertretern insgesamt 3200 Euro.

Zuwendungen erhielten die Grundschule, die Hauptschule, der katholische Kindergarten Arche Noah, die AWO-Kindertagesstätte Regenbogenland, der SV-Förderverein, die Schützengesellschaft Meerbodenreuth, die Pfarr- und Gemeindebücherei, der VdK, Faschingsverein Botzersreuth und BSG Beyer & Co.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.