Hoffen auf neue Stockbahn

Viele Jahre Treue zu einem Verein ist die Grundlage für den Erfolg und den Bestand über Jahrzehnte. Für Mitglieder der BSG Beyer & Co gab es nun Urkunden und Nadeln. Bild. adj

Neue Techniken und Erkenntnisse kennzeichnen unsere Zeit. Auch bei den Stockschützen ist sie nicht stehengeblieben. Während im Winter meist in die Stöcke über Eis flitzen, werden neue Sommerbahnen mit Pflaster ausgelegt.

Für so manchen Teilnehmer brachte die Jahreshauptversammlung der BSG Beyer & Co neue Sichtweisen. Mit Urkunden und Nadeln belohnte Vorsitzender Karl Götz Mitglieder für ihre Treue.

Weniger Mitglieder

Götz berichtete von einem erfolgreichen, aber auch arbeitsreichen Jahr. Der Mitgliederstand hat sich um 5 auf 141 Personen verringert. Nachwuchswerbung war nur bedingt erfolgreich. Große Hoffnung setzt Götz in den geplanten Neubau einer hochmodernen Stockbahn aus Spezialpflaster. Folgekosten werden dadurch minimiert. Die Sanierung der alten Anlage war wegen der Abnützung und dem Nachlassen des Unterbaus erforderlich.

Auf dem Gelände war viel zu tun. Die Uferböschung des kleinen Weihers musste erneuert werden, das Dach des Containers wurde mit Trapezblechen repariert. Erfreulich ist auch der Kauf der Zufahrtsstraße durch die Gemeinde. "Die Alarmanlage musste aufgerüstet werden da wir zweimal von Einbrechern heimgesucht wurden", informierte der Sprecher weiter. Am BSG-Turnier nahmen 22 Mannschaften teil.

Beeindruckende Erfolge

Auch die Abteilungsleiter Heinrich Scheidler (Kegeln), Thomas Schumacher (Turnhallensport) und Bernhard Neiser (Eisstockschießen) berichteten über das vergangene Jahr. Besonders die Erfolge im Sommer und Winter im Stockschießen auf Bahnen in Bayern waren beeindruckend. Im Sommer mussten die Damen- und Herrenmannschaften in die Bezirksoberliga absteigen. Im Winter spielten die Damen in der 2. Bundesliga Süd und die Männer in der Bezirksoberliga. Im Sommer standen 26 Turniere und im Winter 16 auf dem Programm.

Die Kegler waren 13 mal aktiv und sicherten sich bei den Stadtmeisterschaften erneut den Mannschaftstitel. 15 Teilnehmer treffen sich regelmäßig zum Turnhallensport. Die Steigerung macht Schumacher optimistisch. Zweiter Bürgermeister Konrad Adam lobte die Leistungen der BSG. Er gratulierte den Geehrten und sagte dem Verein weiterhin die Unterstützung im Rahmen der Sportförderung zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.