Identifikation mit der Heimat

"Wie geht denn das Spiel, Herr Koppmann?", fragten die Erstklässler Landrat Andreas Meier (hinten, Mitte), Schulamtsdirektor Josef Benker (vorne, rechts) und Naturpark-Geschäftsführer Martin Koppmann (Dritter von links). Das Quartett mit schönen Motiven aus dem Nördlichen Oberpfälzer Wald erschien in einer Auflage von 3000 Exemplaren. Bild: cr
Unter dem Motto "Meine Heimat der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald" bekommen alle 1072 Schulanfänger im Landkreis und in Weiden ein schönes Naturpark-Quartett geschenkt. Die Auftaktveranstaltung dazu war am Dienstag mit Landrat Andreas Meier und Schulamtsdirektor Josef Benker in der Grundschule Altenstadt. Im zweijährigen Turnus überlegt sich Naturpark-Geschäftsführer Martin Koppmann in Zusammenarbeit mit dem Schulamt eine Aktion für Kinder. Das ansprechend gemachte Quartett beinhaltet 32 Motive der Bereiche Kultur, Mensch, Tier und Natur. Koppman: "Während des Spiels mit Eltern oder Großeltern erleben diese einen Einblick in die Schönheiten vor der eigenen Haustüre." Nicht zu vergessen: Ein Quartett besitzt einen pädagogischen Lerneffekt, er fördert spielerisch die Gedächtnisleistung und motiviert letztlich Familien, sich auf Spurensuche zu machen. Landrat Meier unterstreicht dieses Ziel mit dem Appell an die Kinder: "Geht mit offenen Augen durch unsere Natur!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.