Jubiläumsjahr mit "Gauner"

Bereits in den frühen 90er Jahren fand sich der Heimatverein zum Stammtisch zusammen. Bald ist das 250. Treffen. Bild: cr

Der Heimatverein Altenstadt feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Seine größte Leistung ist die Eröffnung des Heimatmuseums. Außerdem präsentiert er ein Buch über ein Altenstädter Original, genannt der "Gauner".

Im Sportheim kamen am 18. Juli 1990 die ersten 13 Mitglieder zusammen. Sie gründeten den Verein zur Erhaltung von örtlichen Denkmälern und zur Erforschung der Ortsgeschichte. Bei der Gründungsversammlung wählten sie den ersten Vorsitzenden Alfons Allinger, Stellvertreter Dr. Gerhard Zahner, Schriftführerin Herta Zahner und Kassier Alfons Barth.

Bald 250. Stammtisch

Bei den ersten Neuwahlen im Oktober 1992 waren es bereits 30 Mitglieder. Sie wählten Alfons Barth als neuen Vorsitzenden. Stellvertreter Dr. Zahner blieb im Amt, Kassier wurde sein Sohn Dr. Thomas Zahner. Nach 22 Jahren übernahm Jörg Krämer die Aufgaben des ersten Vorsitzenden bei einem Mitgliederstand von 101. Im Oktober geht der 250. Stammtisch über die Bühne. Für dieses Ereignis lässt sich zweiter Vorsitzender Alfons Barth eine Überraschung einfallen.

Die größte Leistung des Vereins in seiner 25-jährigen Geschichte war die Eröffnung des Altenstädter Museums im Februar 2014. Immer wieder startete er Versuche, den Alten Pfarrhof zu nutzen. Am Ende ohne Erfolg.

Dafür fanden die Mitglieder nach über zehn Jahren unter Bürgermeister Ernst Schicketanz und Kämmerer Rüdiger Fuhrmann mit der Generalsanierung des alten Mesnerhauses eine Alternative. Mit dem Jubiläumsjahr will der Heimatverein als Betreuer des neuen Altenstädter Museums die Geschichte aller Vereine in der Gemeinde würdigen. Mithilfe moderner Medien organisiert er eine Ausstellung mit Bildern und Texten. Dazu sind alle Vereine eingeladen, bebilderte Chroniken einzureichen.

Festabend für alle Vereine

Seine 25-jährige Geschichte will der Verein deshalb am Freitag, 18. September, mit allen Mitgliedern und örtlichen Vereinen feiern. Der Festakt steigt um 19 Uhr im Sportheim Altenstadt. Um Anmeldung für den Abend unter Telefon 4226 wird gebeten. Gleichzeitig verweist der Verein auf einen anderen Höhepunkt. Am Freitag, 16. Oktober, um 19 Uhr stellt er der Öffentlichkeit im Pfarrsaal das Buch "Der Gauner" vor. Der Band erzählt Geschichten über das Altenstädter Original Johann Vollath und erscheint im Buch- und Kunstverlag Oberpfalz.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.