Keine Chance auf Lichtanlage in der Parksteiner Straße
Signale für Ampel stehen auf Rot

Das Landratsamt lehnt eine Fußgängerampel an dieser Stelle ab. Bild: sm
Die Gemeinde wünscht sich eine Fußgängerampel in der Parksteiner Straße, damit Schulkinder und Senioren die B 15 innerorts aus dem Buchsteig und vom Kalvarienberg gefahrlos überqueren können. Das Landratsamt hat jedoch den Antrag der Gemeinde abgelehnt. Die Begründung: Es sind zu wenig Fußgänger.

Das berichtete Bürgermeister Ernst Schicketanz (SPD) seinen Gemeinderäten. Die Kommune habe daraufhin das Verkehrsplanungsbüro Obermeyer aus München mit einer Stellungnahme beauftragt. Die habe leider die Ansicht des Landratsamtes bestätigt. Somit wird es mit der Ampel nichts.

Die Gemeinderäte haben sich aber bereits Gedanken für Alternativen gemacht. Dr. Christian Schramek (SPD) schlug Schülerlotsen zu Schulwegzeiten vor. Michael Eismann (Freie Wähler) aus dem Buchsteig bot an, sich dafür zur Verfügung zu stellen, wenn jemand dies organisiere. Vorgeschlagen wurde zudem ein Hinweisschild "Achtung Fußgänger".

Das Gremium hatte sich eingangs mit dem Antrag von Siegfried Klarner (FWG) auf Entlassung aus dem Ehrenamt befasst (wir berichteten). Die Räte stimmten dem Gesuch zu. Nachrücker Peter Schramek wird voraussichtlich in der nächsten Sitzung vereidigt. Keine Einwände hatten die Räte gegen den Bebauungsplan der Stadt Weiden in der Brenner-Schäffer-Straße. Zustimmung fanden die Bauanträge von Ernst Arnold (Nachbesserung beim Brandschutz in der Bahnhofstraße hinsichtlich tragender Wände und Stützen) und der Antrag von Matthias Stangl, Meerbodenreuth 4, (Errichtung einer Maschinenhalle) sowie von Marion und Martin Bruischütz, Schillerstraße 1, (Tektur Errichtung eines Balkons mit Treppenaufgang).

Abgelehnt wurde das Gesuch der Firma Ströer auf Außenwerbung mit zwei einseitigen unbeleuchteten Werbetafeln in der Karl-Singer-Straße 4. Das hatte das Staatliche Bauamt empfohlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4091)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.