Krankenpflegerinnen fahren auf Spende des Elisabethenvereins ab

Krankenpflegerinnen fahren auf Spende des Elisabethenvereins ab (adj) Weihnachten kann nicht schöner sein: Maria Siebert und Resi Eckert vom Elisabethverein spendeten der ambulanten Krankenpflege der Katholischen Kirchenstiftung 15 000 Euro. Den Scheck übergaben sie Pflegedienstleiterin Barbara Pöhlmann, Geschäftsführerin Gabi Schulze und ihren Mitarbeiterinnen. Damit sind die beiden neuen Autos für die Pflegekräfte bezahlt. "Wir haben höchstens mit einer Spende für ein Fahrzeug gerechnet", war Pöhlman
Weihnachten kann nicht schöner sein: Maria Siebert und Resi Eckert vom Elisabethverein spendeten der ambulanten Krankenpflege der Katholischen Kirchenstiftung 15 000 Euro. Den Scheck übergaben sie Pflegedienstleiterin Barbara Pöhlmann, Geschäftsführerin Gabi Schulze und ihren Mitarbeiterinnen. Damit sind die beiden neuen Autos für die Pflegekräfte bezahlt. "Wir haben höchstens mit einer Spende für ein Fahrzeug gerechnet", war Pöhlmann freudig überrascht. Als ehemaliger Träger sehe sich der Elisabethenverein heute als Förderverein für die ambulante Krankenpflege, erklärte Siebert. So sei es den Mitgliedern auch nicht schwer gefallen, so tief in die Tasche zu greifen. Damit die Mitarbeiterinnen der Krankenpflege auch bei schlechtem Wetter sicher fahren können, spendierte Apotheker Ralph Bauer zwei Sätze neuer Winterreifen. Pfarrer Markus Nees segnete die Fahrzeuge. Bild: adj
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.