Matchball für SVA

SVA-Trainer Florian Lindner setzt im alles entscheidenden Spiel um den Kreisligaerhalt auf die mannschaftliche Geschlossenheit seines Teams. Gegner am Sonntag um 18 Uhr in Seugast ist der FC Edelsfeld. Bild: A. Schwarzmeier

Das Verletzungspech ging im Saisonverlauf nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Nun bietet sich dem SV Altenstadt/WN doch noch die Chance, eine mit viel Pech behaftete Spielzeit glücklich zu Ende zu bringen.

(af) Gegner im letzten und entscheidenden Spiel der Kreisliga-Relegationsrunde ist der FC Edelsfeld. Anstoß ist am Sonntag, 7. Juni, um 18 Uhr auf dem Sportgelände der DJK Seugast.

Zwölfter der Kreisliga Nord gegen Zwölfter der Kreisliga Süd - alleine schon die Saison-Endplatzierung beider Teams deutet daraufhin, dass es eine enge Partie werden könnte. "Edelsfeld ist ganz sicher ein schwererer Gegner als zuletzt der SV Floß", weiß SVA-Trainer Florian Lindner. Er hat den FCE bei dessen 1:2-Niederlage gegen den TSV Königstein unter die Lupe genommen. Sein Urteil: "Ein spielerisch starker Gegner." Allerdings kennt Lindner die Gesetze der Relegation: "Es ist ein Spiel, in dem alles möglich ist."

Sollte der SV Altenstadt scheitern und nach langen Jahren der Kreisliga-Zugehörigkeit den Weg in die Kreisklasse antreten müssen, dann bestimmt nicht wegen der fehlenden Einstellung. "Wir sind voll fokussiert. Meine Spieler wollen gewinnen und die Klasse halten", betont Lindner.

In der einwöchigen Pause nach dem 3:1-Sieg gegen den SV Floß haben die Altenstädter "ganz normal" trainiert, sich auf die alles entscheidende Partie eingeschworen. Als wichtigsten Trumpf will man die mannschaftliche Geschlossenheit ausspielen. "Wir haben keine herausragenden Einzelspieler wie Edelsfeld mit seinem Spielertrainer Alexander Heldrich", stellt Linder fest. Er vertraut aber auf eine verschworene Einheit: "Wir sind dann stark, wenn alle an einem Strang ziehen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.