Mit Bobbycar Verkehr lernen

Ohne Geschrei verlief die Jahreshauptversammlung des Kindergartenfördervereins im Pfarrheim. Neuestes Projekt ist eine Fahrbahn zur Verkehrserziehung.

Vorsitzender Dominik Baschnagel berichtete von den Veranstaltungen und Aktionen. Er wies auf die monetäre Unterstützung beim Apfelsaftpressen, beim gesunden Frühstück und bei Anschaffungen im Kindergarten hin. "Unsere Aufgabe ist es, positiv für unseren Kindergarten zu werben. Bezahlen alleine genügt nicht."

Der Förderverein beteiligte sich an Veranstaltungen wie Kindergartenfest, Nikolaus im Wald oder beim Fasching. "2015 gab es zum ersten Mal auch einen Fasching für Erwachsene, der gleich ein voller Erfolg war."

Kassiererin Claudia Grünitz berichtete von einer ausgeglichen Kasse und nannte die größten Einnahmen- und Ausgabenpunkte. In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass sich der Verein wieder mehr Aktivitäten der Eltern wünsche und auch um neue Mitglieder werbe. "Wir leben vom Mitmachen", betonte stellvertretender Vorsitzender Daniel Sand.

"Für den Kindergarten ist ein solches förderndes Element von enormer Bedeutung", dankten Bürgermeister Ernst Schicketanz und Kirchenpfleger Konrad Adam. Im nächsten Jahr will der Förderverein zum Abschluss der Gartenumgestaltung eine Fahrbahn für Räder, Bobby- und Kettcars bauen. "Wir setzen auf ein gutes Miteinander aller Beteiligten", hofft Baschnagel. "Bei den letzten Projekten haben wir immer eine Lösung gefunden. Ich bin auch bei der Fahrbahn guter Dinge."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.