Neue Station im "Sonnenhaus" eingeweiht
Pflege ohne Pause

Bei der Einweihungsfeier der Intensivpflegestation "Lebenswert" stellte Geschäftsführer Wolfgang Karbstein (rechts) die neue Einrichtung vor. Von links: Hauseigentümer Stefan Bäuml, Pflegedienstleiterin Ute Brickl, Bürgermeister Ernst Schicketanz, Nermin Kaya und Geschäftsführer Wolfgang Karbstein. Bild: sm
"Wir sind ein Intensivpflegedienst, der sich auf die Betreuung von Menschen spezialisiert hat, die eine 24-Stunden-Pflege oder Überwachung an 365 Tagen im Jahr benötigen", sagte Geschäftsführer Wolfgang Karbstein vom Intensivpflegeteam "Lebenswert" bei der Einweihung einer Wohngemeinschaft im "Sonnenhaus".

"Solche Wohngemeinschaften gibt es in Deutschland schon länger, aber in der bei uns in der Nordoberpfalz sind wir die ersten", ist Karbstein stolz. "Unsere Pflege unterscheidet sich maßgeblich von der Pflege in Heimen. Die speziell geschulten Pflegekräfte haben Zeit für die Patienten. Rund um die Uhr kümmert sich jeweils eine Fachkraft um zwei Bewohner."

Insgesamt stehen sechs Einzelzimmer zur Verfügung sowie ein Gemeinschaftsraum, eine offene Küche und ein großzügiger Sanitärbereich. Ein zwölfköpfiges Team kümmert sich im Dreischichtsystem um die Patienten. Die Haushaltsführung erfolgt durch eine Pflegehelferin.

Für Bürgermeister Ernst Schicketanz ist die neue Einrichtung "eine Bereicherung der Gemeinde". Gottes Segen erbat Pfarrer Markus Nees.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.