Nur noch zwei freie Wohnungen des Landkreissiedlungswerks - Niedrige Heizkosten
Siedlungswerk soll investieren

Die neuen Wohnungen des Landkreissiedlungswerks in der Christian-Kreuzer-Straße in Altenstadt sind begehrt. Von 17 sind nur noch zwei frei. Gemeinderäte, Bürger, SPD-Vorsitzender Konrad Merk und Bürgermeister Ernst Schicketanz besichtigten den Bau.

Diplomingenieur Alois Vollath und Geschäftsführer Anton Peter informierten die Gäste. Die im September fertiggestellten Wohnungen sind zwischen 53 und 109 Quadratmeter groß. Der Mietpreis beträgt 4,80 Euro pro Quadratmeter. Der Neubau ist barrierefrei und rollstuhlgerecht.

Die Raumwärme wird in einem Heizkessel mit Pellets gewonnen, das Warmwasser mit Biogas in einem Blockheizkraftwerk, womit auch die Gebäude des Siedlungswerkes in der Wagnerstraße versorgt werden. Dank Wärmedämmung mit Drei-Scheiben-Verglasung, Außendämmung, kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung werden die Heizkosten niedrig gehalten. Dem Landkreissiedlungswerk gehören 648 Wohnungen im Landkreis, davon 276 in der Gemeinde, die ab 1952 gebaut und renoviert wurden.

Bürgermeister Schicketanz lobte das Unternehmen für diese Bautätigkeit und regte eine weitere Investition auf einer freigewordenen Fläche an der Ernst-Krauss-Straße an.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.