Schornstein schrumpft um 17 Meter

Schornstein schrumpft um 17 Meter (adj) Stein um Stein trugen Mitarbeiter der Weidener Firma Willer 17 Meter des maroden Schornsteins der ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co ab. Das hatte das Landratsamt angeordnet. Eine Expertise des Prüfamtes für Standsicherheit aus Regensburg zweifelte die Stabilität des Schlotes an. Die Kosten bewegen sich im fünfstelligen Bereich. Die will das Landratsamt auf die Eigentümerin des Geländes, die Industrieanlagen-Verwaltung und Vermietung aus Nürnberg (IVV) umleg
Stein um Stein trugen Mitarbeiter der Weidener Firma Willer 17 Meter des maroden Schornsteins der ehemaligen Bleikristallfabrik Beyer & Co ab. Das hatte das Landratsamt angeordnet. Eine Expertise des Prüfamtes für Standsicherheit aus Regensburg zweifelte die Stabilität des Schlotes an. Die Kosten bewegen sich im fünfstelligen Bereich. Die will das Landratsamt auf die Eigentümerin des Geländes, die Industrieanlagen-Verwaltung und Vermietung aus Nürnberg (IVV) umlegen. Das abgebaute Material fand seinen Platz im Inneren des Schornsteins. Der wird noch verdeckelt. Bild: adj
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.