Spaziergang mit Besichtigung des neuen Baugebiets "Altenstadt-Mitte" geplant
CSU geht mit Annett Kamm weiter

Annett Kamm (Fünfte von links) wurde in der Jahreshauptversammlung der CSU erneut zur Ortsvorsitzenden gewählt. Auch das restliche Vorstandsgremium erhielt wieder das Vertrauen. Bild: sm
Auf ein ereignisreiches Jahr blickte Annett Kamm in der Jahreshauptversammlung der CSU im Gasthaus "Schwarzer Bär" zurück. Bei den Wahlen erhielt die Vorsitzende für drei weitere Jahre das Vertrauen der Mitglieder.

Kamm lobte die gute Zusammenarbeit mit der Frauen-Union und der Jungen Union. Sie erinnerte an die Mitwirkung im Arbeitskreis zum Ortsentwicklungskonzept sowie das Dotschbacken beim Rathausfest. Außerdem beteiligte sich die Partei am Einsammeln der 400 Christbäume, bei der der Nachwuchs federführend war. "Höhepunkt war der Neujahrsempfang im Business-Center." Das Backofenfest fiel wegen schlechten Wetters aus.

Die CSU will sich in diesem Jahr am Kirchenzug der Schützen Meerbodenreuth sowie am Backofen- und Rathausfest beteiligen. "Geplant sind mindestens eine politische Veranstaltung zu einem aktuellen Thema sowie ein Spaziergang durch die Gemeinde." Kamm schlug als Beispiel die Besichtigung des neuen Baugebietes Altenstadt-Mitte vor. Im Oktober soll ein Ehrenabend zusammen mit der Frauen-Union stattfinden.

Als Kreisrat lobte Dominik Baschnagel die gute Zusammenarbeit innerhalb der neuen Fraktion. "Landrat Andreas Meier und Fraktionschef Stephan Oetzinger leisten gute und zielstrebige Arbeit."

Als Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat bescheinigte Baschnagel seinen Kollegen zukunftsorientierte Arbeit. Die CSU wolle mit Ideen Altenstadt voranbringen.

"Wir sind es auch, die auf die anderen Parteien zugehen und um Konsens für wichtige Zukunftsentscheidungen werben." Mittagsbetreuung, der Gehweg entlang der B 22 und die Ausweisung des Gewerbegebietes Sauernlohe seien gute Beispiele für zukunftsorientiertes Handeln mit Blick auf die Finanzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.