Vernissage im Rathaus - Noch bis 8. Mai
Hus-Ausstellung

Künstlerin Marille Singer (Zweite von links), Bürgermeister Ernst Schicketanz (Dritter von links) sowie Fördervereins-Vorsitzender Rainer Christoph (links) waren bei der Eröffnung anwesend. Bild: sm
"Jan Hus zieht durch Altenstadt" lautete die Einladung zur Vernissage einer Ausstellung mit Kunstwerken von Marille Singer und Schülerarbeiten sowie Hintergrundinformationen zum böhmischen Reformator und der Goldenen Straße. Am Donnerstag wurde die Ausstellung, oranisiert vom Altenstädter Förderverein Goldene Straße, von Bürgermeister Ernst Schicketanz im Rathaus im Beisein von rund 70 Gästen eröffnet.

Singer stellte ihre Gedanken und künstlerischen Arbeiten zum Leben von Hus bis hin zur Radikalisierung seiner Anhänger nach seinem Tod vor. "Die Ausstellung steht auf drei Säulen, das Jubiläum 600 Jahre Jan Hus, unser Ort Altenstadt und der künstlerische Beitrag", erklärte die Künstlerin. "Zum Letzteren gehören Schülerarbeiten und Texttafeln des Fördervereins Goldene Straße zum Thema Jan Hus und die goldene Straße sowie mein Beitrag." Fördervereins-Vorsitzender Rainer Christoph sprach über Hus und die Zeit, in der er lebte. Die Stadt Konstanz hat das Jahr 2015 aus Anlass der Verbrennung des böhmischen Reformators vor 600 Jahren als "Hus-Jahr" ausgerufen. Hus reiste damals auf der Goldenen Straße durch Altenstadt in den Tod. Die Vernissage wurde von Mitgliedern des Ensembles "Consortium Saltarello Sauteuse" aus Weiden musikalisch umrahmt. Die Ausstellung geht noch bis Freitag, 8. Mai. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 7.30 bis 12.30 Uhr sowie Mittwoch 14 bis 17 Uhr und Freitag 7.30 bis 11.30 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.