Weiß-Blau-Kegler fiebern den ersten Spielen entgegen - Personalprobleme bereiten Sorgen
Mit Schub in die neue Saison

Für die Mannschaften des Kegelclubs Weiß-Blau beginnt am Samstag, 12. September, die Punkterunde. Seit zwei Wochen rollen die Kugeln im Training. Die Aufstellung der Mannschaften war wegen Verletzungssorgen nicht einfach. Sportwartin Tanja Wenning hofft nun, dass die für die neue Saison zusammengestellten Mannschaften von weiterem Verletzungspech verschont bleiben. Die Männer I treten nach dem Abstieg in der Kreisklasse A an. Mannschaftsführer Dieter Frenzel will mit Rainer Zwack, Thomas Rupprecht und Reinhold Stich in der vorderen Tabellenhälfte mitspielen. Zum ersten Spiel wird am Samstag, 12. September, um 18 Uhr der SKC Floß III erwartet.

In der Kreisklasse gehen die Männer II auf Punktejagd. Karl-Heinz Vogel, Hans Greiner, Udo Janikowsky und Mannschaftsführer Hans Adam erhoffen sich den Klassenerhalt. Zum ersten Spiel, ebenfalls am 12. September, um 15.30 kommt GH Wernberg II ins Sportzentrum. Nach dem Aufstieg wollen sich die Spieler der Männer III in der B-Klasse beweisen. Die Spieler Dietmar Kühnlein, Bernd Dahlke, Walter Wenning und Mannschaftführer Manuel Stich spielen zur Saisoneröffnung um 13 Uhr gegen GH Löschwitz II.

Nicht leicht wird es die gemischt spielende Mannschaft in der C-Klasse Gruppe III haben. Die dünne Spielerdecke ist das größte Problem. Rudolf Schröpfer, Tanja Wenning, Mannschaftsführer Heiner Freudenberg, Barbara Janikowsky und Matthias Peters sind nominiert. Bereits um 11. 45 Uhr ist das erste Auswärtsspiel beim SKK Pirk.

Mit einem Auswärtsspiel bei Germania Weiden am Mittwoch, 9. September, um 19.30 Uhr starten die Damen in der Kreisklasse in die Saison. Mannschaftsführerin Gerlinde Stahl kann mit Christa Frenzel, Tanja Wenning und Jutta Krause auf bewährte Spielerinnen zurückgreifen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.