Altenstädter Tennisdamen nicht zu stoppen
Herren 60 bangen

Dem ersten Sieg in der Tennis Regionalliga Ost waren die Altenstädter Herren 60 gegen TC Bruckmühl-Feldkirchen ziemlich nahe. Bei der 4:5 Niederlage beim Heimspiel gegen die "Oberbayern" aus dem Raum Rosenheim fehlte für eine Überraschung nicht viel. James Riedlbauer konnte gegen den Amerikaner Cuan Neethling (LK 7) und Ottmar Joachimstaler gegen Michael Muth (LK 8) wenig ausrichten.

Roland Nirschl zeigte bei seinem zweiten Ligaerfolg im Match-Tiebrak seine Kämpferqualitäten. Albert Bulligan und Reinhold Kindl unterlagen klar. Max Stangl gewann zum vierten Mal in Folge. Nach dem 2:4 Zwischenstand hätten die Altenstädter alle drei Doppel gewinnen müssen.

Zwar setzten sich Nirschl/Bulligan und Joachimstaler/Stangl durch. James Riedlbauer/Reinhold Kindl mussten aber nach verlorenem ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Der Klassenerhalt in der höchsten Tennisliga wird für die Oberpfälzer immer fraglicher.

Zum Saisonauftakt unterlagen in der Bezirksklasse 1 die Mädchen 16 gegen TC Waldershof mit 5:9. Das Herrenteam unterlag dem favorisierten TC Vilseck. Nicht zu stoppen ist die Damentruppe. Beide Tennisteams zieren punktgleich die Tabellenspitze der Bezirksklasse 2. Gegen das Team 1 hatten die Auerbacher Gäste keine Chance. Christa Schieder, Claudia Leipold, Agnes Heigl und Liane Axmann ließen schon bei dr Vorentscheidung im Einzel nichts anbrennen. Schieder/Ines Wimberger sowie Leipold/Heigl sorgten für den 14:0 Endstand.

Enger als es das Ergebnis von 2:12 aussagt, war das Match der Herren 55 in der Oberpfalzliga gegen TC Blau-Weiß Beilngries. Den zweiten Saisonsieg feierten die Herren 60 II beim VFB Weiden. Trotz eines 2:6 Rückstandes nach den Einzeln gelang den Altenstädtern noch der Gesamtsieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tennis (243)SV Altenstadt (21)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.