D- und F-Junioren spielen
Kleine Kicker ganz groß

Die Stimmung tobte wie im Hexenkessel. Drei Moderatoren wickelten das Turnier professionell ab. Und die Akteure der D- und F-Junioren entwickelten starke Schusskraft. Schließlich wurde jeder Torschütze über Lautsprecher genannt.

In spannenden Begegnungen maßen sich die Nachwuchskicker in der Gymnasium-Sporthalle in Neustadt. Am Ende jubelten der JFG Haidenaab und der SV Altenstadt über den Turniersieg.

Berühmte Töne


Hauptorganisator Hans Stich und sein Team - Heiko Schwindl, Marco Eckert, Robert Schlesinger und Alexander Lindner - hatten sich zu ihrem Turnierstart viel einfallen lassen. Die Ansagen der Torschützen wurden wie in großen Stadien mit berühmten Tonausschnitten - wie "Der ist drin. Ich werd narrisch" - hinterlegt. Die Volksbank Nordoberpfalz unterstützte das Turnier mit DFB-Trikots und Fußbällen als Preise. An der Button-Pressmaschine erhielten die Kinder Logos ihrer Lieblingsvereine.

Die JFG Heidenaabtal legte gleich zu Beginn souverän vor, entschied alle Vorrundenspiele für sich und belegte somit in der Gruppe A der D-Junioren verdient den ersten Platz. Den zweiten Platz in der Gruppe A sicherte sich der SV Schönhaid vor dem Gastgeber SV Altenstadt/WN, der nur schwer seinen Rhythmus fand. Vierter wurde der FC Luhe-Wildenau.

In der Gruppe B begegneten sich alle Mannschaften auf Augenhöhe. Die Plätze 1 und 2 wurden im Neunmeter-Schießen ermittelt. Der FC Weiden-Ost setzte sich mit 4:3 gegen den SV Altenstadt blau durch. Der SV Parkstein belegte trotz beachtlicher 6 Punkte nur den 3. Platz vor dem TSV Kirchendemenreuth. In den Platzierungsspielen konnte sich der JFG Heidenaabtal mit einem 4:2-Erfolg gegen den FC Weiden-Ost den Turniersieg sichern. Mit 1:0 siegte der SV Altenstadt blau im Spiel um den 3. Platz gegen den SV Schönhaid.

In den Halbfinalspielen setzten sich die von Anfang an starken F-Junioren des SV Altenstadt nach einem 1:1 gegen den VfB Mantel im Siebenmeter-Schießen mit 5:4 durch. Auch im Endspiel gegen die SG Etzenricht/Weiherhammer siegte der SV Altenstadt mit 2:0. Platz 2 belegte der VfB Mantel mit 2:1 gegen die SpVgg Schirmitz.

Volksbankdirektor Thomas Ludwig und Schirmherr Bürgermeister Ernst Schicketanz gratulierten den beiden Siegerteams und überreichten Bälle und Urkunden. Der Rücklauf der Feedback-Bögen sei sehr positiv, erklärte Hauptorganisator Hans Stich. Dies sei Ansporn dafür, den "Volksbank Nordoberpfalz Hallen-Cup" des SV Altenstadt weiter auszubauen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.