Nächstes Jahr neuer Modus für Turnier im Stockschießen
Zu wenige Damen für Mixed

Wohl zum letzten Mal ehrte die BSG Beyer & Co. die Sieger eines reinen Mixed-Turniers. Gewonnen hat die Kreisauswahl 604. Bild: adj

Wahrscheinlich war es das letzte reine Mixedturnier im Stockschießen, das die BSG Beyer & Co. da ausgetragen hat. Dies erklärte Abteilungsleiter Bernhard Neiser bei der Siegerehrung. Denn die schwindende Zahl der aktiven Schützinnen mache es immer schwieriger, eine annehmbare Zahl von Mannschaften zu bekommen. So wird es 2017 ein von der Mannschaftsbesetzung freies Turnier geben.

Den drei erstplatzierten Teams des Turniers in diesem Jahr überreichte Neiser Glaspokale und Sekt. Auf den Plattenbahnen hatte sich ein spannender Wettbewerb entwickelt. Am Ende hatte die Kreisauswahl 604, in der Spieler und Spielerinnen aus Pfreimd und Bayreuth standen, mit 14:2 Punkten (Note 2714) die Nase vorne. Den zweiten Platz sicherte sich der VER Selb mit 12:4 Punkten (Note 1899). Dritter wurde der punktgleiche FC Katzbach, der mit der Note 1873 nur knapp dahinter lag. Schiedsrichter Erwin Rößler und Wettbewerbsleiterin Charlotte Peter-Neiser hatten keine Probleme.
Weitere Beiträge zu den Themen: BSG Beyer & Co. (4)Bernhard Neiser (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.