Altendtädter Kinder versüßen das schlechte Wetter im Juni
Streik der Regentropfen

Mit ihrem Spiel "Singen unterm Regenbogen - der Regentropfenstreik" trafen die Kleinen der AWO-Kindertagesstätte heuer den Nagel auf den Kopf. Viele Eltern, Geschwister, Großeltern und Gäste applaudierten den jungen Schauspielern frenetisch. Wie heuer im Juni scheinbar unvermeidbar, beendete eine Regenschauer gegen 17 Uhr die Feier. Die Regentropfen (Maxi-Kinder) sind vom vielen auf die Erde prasseln müde. Doch durch den Kreislauf der Sonne werden sie immer wieder zum Aufsteigen und Herabfallen gezwungen. Die Krippenkinder spielten die Regentropfen, die auf die Erde fallen. Die "Midis" zeigten beim Regenschirmtanz (Singin' in the rain), wie sich die Menschen am Regen erfreuen. Wie wichtig der Regen für die Menschen und die Natur ist, stellten die Mädchen und Buben im Fischetanz und mit der Gartengeschichte dar. Mit einem Streik der Regentropfen endete die Geschichte. Die Sonne schien und alle tanzten ausgelassen. Leiterin Martha Pöllath und ihr Team hatten die Kinder bestens auf ihre Auftritte vorbereitet. Im Anschluss feierten alle gemeinsam auf dem Platz vor der Mittelschule. Für das leibliche Wohl sorgten das Kindergartenteam und der Elternbeirat. Bild: adj

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.