Außerordentliche Sitzung bringt Durchbruch - Michael Schiffer aus Parkstein Nachfolger von ...
Jäger treffen ins Schwarze

Erleichtert gratulierte der ehemalige Vorsitzende Alfons Ermer seinem Nachfolger Michael Schiffer und seiner Mannschaft Roman Sittl, Wolfgang Holmeier, Michael Singer und Hans Lehner (von links). Bild: adj
(adj) Ein Jahr lang war der Jagdschutz- und Jägerverband Weiden-Neustadt ohne gewählte Führung. In einer außerordentlichen Sitzung unter der Leitung des ehemaligen Vorsitzenden Alfons Ermer vervollständigten die Waidmänner jetzt das Leitungsteam.

Ermer hoffte in seinen Begrüßungsworten auf eine reibungslose, erfolgreiche Wahl. Er erklärte, dass sich der gewählte Kassier Hans Lehner um geeignete Kandidaten, die auch gewillt seien, mitzuarbeiten, bemüht habe.

Ermer dankte für die Unterstützung in seiner zwölfjährigen Amtszeit. Bei den Wahlen wurde Michael Schiffer zum Vorsitzenden bestimmt. Stellvertreter ist Wolfgang Holmeier. In Abwesenheit wurde Rechtsanwalt Florian Schott, der sein Einverständnis schriftlich erklärt hatte, dritter Vorsitzender. Das Schriftliche übernimmt Michael Singer. Zweiter Schriftführer ist Roman Sittl.

Vor der Wahl hatte sich Schiffer den Mitgliedern vorgestellt. Der ehemalige Gastronom ist 61 Jahre alt und hat zwei Kinder. Er kommt aus Bonn und lebt seit Juli 2014 in Parkstein. In Bonn leitete er einen Hegering mit 1200 Mitgliedern. In guter Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden möchte er gemeinsame Lösungen suchen. Schiffer dankte dem ehemaligen Vorsitzenden für die langjährige Arbeit. Die Jagdhornbläser Windischeschenbach eröffneten und schlossen die Jahreshauptversammlung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.