BSG Altenstadt setzt weiter auf guten Zusammenhalt
Gute Aussichten

Für 35-jährige Zugehörigkeit zur Betriebssportgemeinschaft wurde mit Hans Lindner (Zweiter von links) der letzte Besitzer der Glasfabrik Bayer & Co. geehrt. Mit 40 Jahren Zugehörigkeit standen Albert Kopp und Anton Reil an der Spitze der treuen Vereinsmitglieder. Bild: cr

Im Frühjahr ehrt die Sportgemeinschaft BSG Altenstadt traditionsgemäß ihre treuen Mitglieder. "Wir haben keine großen Sponsoren wie der FC Bayern München. Ihr, liebe Jubilare, seid zusammen mit allen Mitgliedern unsere Sponsoren", sagte stellvertretender Vorsitzender Werner Schumacher.

Vorsitzender Karl Götz zeichnete die treuen Mitglieder - darunter auch der letzte Besitzer der Glasfabrik, Hans Lindner - aus. Der Firma Bayer & Co. sei es ein Anliegen gewesen, dass sich die Mitarbeiter sportlich betätigen. Aus terminlichen Gründen konnten nicht alle Geehrten anwesend sein. Götz erinnerte daran, dass die Betriebssportgemeinschaft (BSG) aus der Glasfabrik hervorgegangen ist. In der fast 60-jährigen Vereinsgeschichte mussten viele Höhen und Tiefen überwunden werden, doch nun könne die BSG "wohlbehütet in die Zukunft blicken". Götz forderte auf, den derzeitig guten Zusammenhalt beizubehalten.

Für 40 Jahre Zugehörigkeit wurden geehrt: Albert Kopp und Anton Reil. 35 Jahre: Hans Linder. 25 Jahre: Irmgard Biermeiser, Alois Schicker, Florian Lindner und Hubertus Eichinger. 20 Jahre: Helga Frischholz, Maria Herbrecher, Florian Ascherl, Klaus Baschnagel, Michael Obermeier, Hans Simon und Anton Hösl. 15 Jahre: Lisa, Ines, Christine, Tim und Daniel Schumacher und Andreas Götz. 10 Jahre: Adolf Friedl, Siegfried Fuhrmann und Erwin Rößler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Karl Götz (1)Betriebssportgemeinschaft (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.