Ein Schwerverletzter und zwei mittelschwer Verletzte bei Zusammenstoß in Altenstadt
Frontaler Zusammenprall

Zwei Skodas prallten in der Nähe der Jet-Tankstelle frontal aufeinander. Die Feuerwehr musste den schwerverletzten mutmaßlichen Unfallverursacher befreien. Eine Frau und ihr Sohn kamen ebenfalls ins Krankenhaus. Bild: sm

Einen Schwerverletzten und zwei mittelschwer Verletzte forderte ein frontaler Zusammenstoß. Der mutmaßliche Unfallverursacher aus der Slowakei kollidierte zwischen Kreisverkehr und Tankstelle mit einem anderen Auto. Die B 22 war komplett gesperrt.

Der 33-jährige Unfallfahrer stieß am Dienstag gegen 15.25 Uhr frontal mit dem Auto einer 52-jährigen Frau aus dem östlichen Landkreis zusammen. Auch ihr 13-jähriger Sohn saß mit im Auto. Der Slowake war aus dem Kreisverkehr gekommen, in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und etwa 100 Meter vor der Tankstelle mit dem entgegenkommenden Pkw kollidiert.

Während die beiden Oberpfälzer im Skoda Fabia mittelschwer verletzt wurden, war der Fahrer im Skoda Octavia mit tschechischem Kennzeichen eingeklemmt. Die Feuerwehr Altenstadt rückte mit zehn Leuten an und musste den 33-Jährigen aus dem Fahrzeug herausschneiden. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus in Weiden. Dorthin brachte das Bayerische Rote Kreuz auch die beiden anderen Unfallopfer. Den Schaden schätzt die Polizei für beide Fahrzeuge zusammen auf etwa 35 000 Euro.

Neben der Feuerwehr waren drei Krankenwagen und zwei Notärzte vor Ort. Um 17.15 Uhr wurde die Straßensperrung wieder aufgehoben. Der mutmaßliche Unfallverursacher war zwar ansprechbar, aber die Beamten konnten ihn noch nicht verhören.

Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Erklärungen abgeben. Die Straße sei trocken gewesen und es herrschten einwandfreie Verkehrsbedingungen. Die Beamten werden den Fahrer so bald wie möglich vernehmen. Eventuell wird der Fall auch an die Kollegen in der Slowakei übergeben. Zeugen, die den Unfallhergang beobachteten, sollen sich bei der Polizeiinspektion Neustadt unter Telefon 09602/94020 melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Unfall (821)OnlineFirst (12671)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.