Franken machen Halt in Altenstadts Goldener Gasse
Karl, wir kommen

Beeindruckt waren die Nürnberger Altstadtfreunde bei ihrem Besuch am Pfingstmontag in der Goldenen Gasse in Altenstadt. "Das ist ein echtes Aushängeschild für die historische Route auf der 350 Kilometer langen Strecke", freute sich eine Radlerin. Bild: cr

40 Radler der Nürnberger Altstadtfreunde strampelten aus Weiden kommend in die Goldene Gasse. Sie waren auf dem Weg nach Prag. Organisationsleiter Achim Burek und der Technische Leiter, Uwe Kabelitz, hatten Ende April nach einem von 200 Personen besuchten Vortrag des Fördervereins Goldene Straße in Nürnberg beschlossen, die Route durch Altenstadt zu führen.

Anlass der Tour ist der 700. Geburtstag Kaiser Karls IV. Die Kultur-Radtour startete am Samstag vor Pfingsten, dem Geburtstag Karls unter dem Motto "Karl wir kommen! - Karle my prijedeme!" In sechs Etappen entlang der 350 Kilometer langen Goldenen Straße wollen die Radler Landschaften und Städte an der alten Handelsstraße erkunden. Höhepunkt wird der Besuch der Landesausstellung in Prag und eine Kranzniederlegung mit Unterschriften aller Teilnehmer am Denkmal Karls IV.

Vorsitzender Rainer Christoph empfing die Gäste zu einer Führung durch die Gasse mit den Infotafeln. Auch dieser Halt soll in der geplanten Fotodokumentation der Reise seinen Platz finden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Goldene Straße (79)Karl IV. (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.