Fronleichnamsprozession in __Altenstadt/WN
Demonstration des Glaubens

Schon am frühen Morgen hatten fleißige Helfer insgesamt vier Altäre für die Fronleichnamsprozession aufgebaut und geschmückt. Das "Hochfest des Leibes und des Blutes Christi" begann mit einem Kirchenzug von der Parksteiner Straße zur neuen Kirche, wo dann der Gottesdienst stattfand.

In seiner Festpredigt bezeichnete Pfarrer Markus Nees die Fronleichnamsprozession nicht nur als "eine öffentliche Demonstration des Glaubens", sondern auch als "eine Anbetung" und "innere Stärkung des Glaubens". Im Anschluss an die Messe zogen die Gläubigen betend und singend mit dem Allerheiligsten durch die Straßen. Leider hatten nur sehr wenige Anlieger ihre Häuser mit Girlanden und gelb-weißen Fähnchen verziert.

Musikalisch begleiteten die "Straßenmusikanten" aus Moosbach die Prozession. Der Himmel, unter dem Pfarrer Markus Nees die Monstranz mitführte, wurde von Hubert Käs, Josef Beer, Christian Lang und Christian Renner getragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.