Hobbyhandwerker in Altenstadt
Immer ein Gewinn

Es war eine gute Entscheidung von Bürgermeister Ernst Schicketanz, den Hobby-Handwerkermarkt vom Rathaus in die Grundschule zu verlegen. In den Gängen und den Pausenhallen hatten die 20 Aussteller viel mehr Platz für ihre Stände und Produkte. Auch die Besucher konnten sich viel besser umsehen. Vor allem am Nachmittag herrschte Hochbetrieb. Das Angebot umfasste Holz-, Filz-, Kerzen, Näh- und Häkelarbeiten, alles rund ums Schaf, schmackhaftes aus Früchten und Kräutern sowie Schmuck, Bilder, Floristik, Mineralien und Keramik. Die Altenstädter Schnitzer ließen sich beim Arbeiten über die Schulter schauen. Es gab auch eine Tombola (Foto), die von betroffenen Eltern zugunsten der Kinderuniklinik veranstaltet wurde. Jedes der 500 Lose war ein Gewinn. Die Eltern hatten dafür gebastelt, gemalt, gehäkelt, gestrickt oder Preise von Sponsoren zusammengetragen. Die Bewirtung hatte der Haisl-Förderverein übernommen. Der Erlös daraus ist für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Die Aussteller waren zufrieden, wie auch Organisatorin Ruth Kraemer. Im nächsten Jahr soll die Veranstaltung wieder in der Grundschule stattfinden, wo noch Platz für weitere Aussteller wäre. Bild: sm

Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1572)Hobby-handwerkermarkt (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.