Katholischer Männerverein freut sich über konstante Mitgliederzahl und treue Gefährten
Lebendige Gemeinschaft

Urkunden gab es für die Treue zum Männerverein: (von links) Zweiter Vorsitzender Josef Frank, zweiter Bürgermeister Konrad Adam, August Schedl, Matthias Reuss, Josef Mois, Michael Stangl und Hubert Winter. Bild: adj

Der Vorsitzende des Katholischen Männervereins freut sich: Erstmals seit seinem Amtsantritt habe er im abgelaufenen Jahr keinen Sterbefall zu beklagen, sagte August Schedl bei der Hauptversammlung. So ist die Mitgliederzahl konstant bei 95 geblieben. Schedl bedauerte aber, dass keine Neumitglieder dazugekommen sind.

Im Gasthof "Zum Schwarzen Bären" berichtete Schedl über das abgelaufene Jahr. Als liturgische Höhepunkte bezeichnete er etwa die Männerfußwallfahrt zum Fahrenberg, die Gestaltung des Kreuzwegs oder die ewige Anbetung in der Pfarrkirche. Gesellschaftlich freuten sich die Mitglieder über die mit der Katholischen Arbeitnehmerbewegung abgehaltene Adventsfeier oder über den Ausflug nach Tirschenreuth mit Schlachtschüsselessen in Hermannsreuth. Zehn Mitgliedern überbrachte der Verein Glückwünsche zum runden Geburtstag. Schedl dankte dem Vorstand und Fahnenträger Josef Mois für die geleistete Arbeit.

Zweiter Bürgermeister und Kirchenpfleger Konrad Adam, der auch Grüße von Bürgermeister Ernst Schicketanz übermittelte, lobte die Aktivitäten. Der Männerverein sei ein fester Bestandteil im kirchlichen und gesellschaftlichen Leben im Ort. Schedl und zweiter Vorsitzender Josef Frank überreichten Urkunden an treue Vereinsmitglieder. Ausgezeichnet wurden Matthias Reuss (15 Jahre), Johann Füssl, August Schedl (beide 25 Jahre), Michael Stangl, Hubert Winter, Burkhard Hagemann und Josef Mois (alle 40 Jahre).
Weitere Beiträge zu den Themen: Katholischer Männerverein (8)August Schedl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.