Leben retten im Ehrenamt
Zweckverband bestellt neue Leitende Notärzte

Früher wurden Leitende Notärzte und organisatorische Leiter für die Dauer ihrer gesamten Dienstzeit bestellt. Seit einer Gesetzesänderung müssen die Dienstverpflichtungen alle fünf Jahre erneuert werden. Die Organisationsleiter müssen sich seitdem regelmäßig weiterbilden. Nicht allen hat diese Gesetzesänderung geschmeckt. In der Oberpfalz war das aber nie ein Thema. "Gut, dass wir die Stellen besetzen können", sagt Alfred Rast, Geschäftsleiter des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung. Er bedankte sich in der "Wirtschaft" bei allen für die Übernahme des Ehrenamts. Die Sanitätseinsatzleitung ist gefragt, wenn es erhöhten Koordinationsbedarf gibt: etwa bei mehr als 20 Verletzten oder bei einem Einsatz von mehr als drei Notärzten. Pro Jahr kommt es zu etwa sechs bis acht Einsätzen im Gebiet der Stadt Weiden und der Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth. Neue und alte Organisationsleiter und leitende Notärzte trafen sich zur Neu- oder Wiederernennung im Sportheim in Altenstadt. Bestellt wurden sie von Alfred Rast und Landrat Wolfgang Lippert. Mit der Übergabe der Ernennungsurkunden war dem Gesetz genüge getan, bevor es zur Brotzeit ging.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.