Lob für Hund und Herrchen

Hundeobmann Roland Bäumler (rechts) von der Kreisgruppe Vohenstrauß im Bayerischen Jagdverband überreichte die Zertifikate an die Hundebesitzer, die entweder die Brauchbarkeits- oder die Begleithundeprüfung erfolgreich mit ihren Vierbeinern absolviert hatten. Bild: dob

Egal, ob Dackel, Foxterrier oder Münsterländer - auf der Jagd sind die Vierbeiner die treuesten Gefährten der Jäger und ungemein hilfreich.

"Jagd ohne Hund ist Schund", versicherte der Vorsitzende der Kreisgruppe Vohenstrauß im Bayerischen Jagdverband, Christian Ertl, bevor er an den zuständigen Hundeobmann Roland Bäumler übergab, der die Ehrungen der Hundebesitzer vornahm.

Um für die erarbeiteten Fähigkeiten auch die entsprechende Anerkennung zu erhalten, nehmen viele Hundeführer mit ihren vierbeinigen Helfern an jagdlichen Prüfungen teil. Für ein positives Prüfungsergebnis ist die richtige und frühzeitige Vorbereitung das A und O. Schon im Welpenalter können Vierbeiner entsprechende Kurse besuchen, um eine solide Basis für die spätere Brauchbarkeitsprüfung zu erhalten.

Sitz und Platz Pflicht

Grundkommandos wie Sitz, Platz, Apport müssen die Jagdfreunde schon vor der Prüfung aus dem Effeff beherrschen. Ganz wichtig für Jagdgebrauchshunde ist natürlich die Schussfestigkeit, die fester Bestandteil des Trainingsplans ist. Bis zum fertigen Jagdhund ist es ein langer Weg, und der Hund muss mit seinem Besitzer viele Erfahrungen sammeln, damit aus ihnen ein eingeschworenes Team wird. Den geliebten Vierbeiner von Anfang bis Ende seines Lebens zu begleiten, ist in jedem Fall lohnenswert.

Die Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde legten erfolgreich ab: Thomas Schaller aus Weiden mit seinem Foxterrier "Django von der Teufelsloh", Dr. Rolf Hummel aus Theisseil mit dem Jagdteckel "Arko vom Kirchenwald" und dem Deutschen Wachtelhund "Wolfsteins Xaver" sowie Eva Greim aus Neustadt/WN mit dem Foxterrier "Dorette von der Teufelsloh".

Zertifikate überreicht

Roland Bäumler vergab an diesem Abend auch die Zertifikate für die bestandenen Begleithundeprüfungen an der folgende Hundebesitzer teilnahmen: Yvonne Gleißner aus Heiligenhaus bei Pfrentsch mit ihrem Mischlingshund "Loisl", der mit 80 Zählern die volle Punktzahl erreichte, genauso wie Julia Prem aus Niederland bei Moosbach mit ihrem Mischlingshund "Marley", Julia Koch aus Eslarn mit Labrador "Nelli" erreichte 76 Punkte. Johannes Schweigl aus Heiligenhaus bei Pfrentsch mit dem Mischlingshund "Gina" kam ebenfalls auf 76 Punkte.

Christian Riedlbauer-Ach aus Vohenstrauß mit seinem Rauhaardackel "Amadeus" brachte es auf 74 Zähler, und Roland Helm aus Eslarn schaffte mit seinem Schäferhund "Vicco" 71 Punkte. "Damit erreichten alle Teilnehmer einen ersten Platz", lobte Bäumler.
Weitere Beiträge zu den Themen: BJV-Kreisgruppe Vohenstrauß (1)Hundekurs (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.