Tennis-Chef Ottmar Joachimstaler gibt Leitung ab – Leo Seibold springt ein
Überraschender Wechsel

Zu einem überraschenden und für die Vereinsmitglieder unerwarteten Führungswechsel kam es beim Tennisclub. Der langjährige Abteilungsleiter Ottmar Joachimstaler trat vor wenigen Tagen aus persönlichen Gründen von seiner Funktion zurück und hinterließ einen zunächst ratlosen Vorstand.

Nach intensiven Beratungen in der restlichen Führungscrew übernahm der bisherige Stellvertreter Leo Seibold die Leitungsfunktion bis zu den nächsten regulären Vorstandswahlen im Herbst. "Der Verein muss in ruhigem Fahrwasser bleiben", bemerkte Schriftführer Karlheinz Strobl.

In der außerordentlichen Vorstandssitzung dankte Seibold vor allem der Seniorentruppe, durch deren Engagement die Plätze bereits seit Ostern spielbereit seien. Außerdem habe diese Gruppe auch vor wenigen Tagen die Tennishütte komplett neu gestrichen. Auch der Damengruppe um Leni Joachimstaler galt sein Dank für den Frühjahrsputz im Tennisheim.

Seibold bedauerte die zeitweiligen Turbulenzen, weil dem Tennisclub nach den tollen Erfolgen im Vorjahr eine spannende Saison bevorstehe. Gespannt seien alle Tennisfans vor allem auf das Abschneiden der Herren 60 I, die den Aufstieg in die höchste Tennisliga geschafft hatten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.