Wildlebensraumberater Balduin Schönberger referiert beim Kreisjägerverband
Wild entschlossen

Balduin Schönberger. Bild: hfz

Wenn Landwirte und Jagdgenossen gemeinsam neuen Lebensraum für Niederwild schaffen oder sich schlicht über die Verbesserungen in der Agrarlandschaft informieren wollen, gibt es für beide Seiten eine Anlaufstelle: Balduin Schönberger ist seit 1. Januar 2015 Wildlebensraumberater für die Oberpfalz. "Ich sehe meine Position als eine Art Bindeglied zwischen Jäger- und Landwirtschaft", sagt Schönberger.

Am Montag, 26. September, referiert er in Altenstadt in "D'Wirtschaft". Michael Schiffer, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägerverbands Weiden/Neustadt, betont, dass dazu nicht nur die Jäger, sondern insbesondere auch die Landwirte der Region eingeladen sind. Im Zusammenspiel von Jägern und Bauern erhofft sich Schönberger das "Entstehen guter Biotope". Vor dem Hintergrund der Rückgänge der klassischen Niederwildarten wie Hase, Rebhuhn, Fasan oder zahlreicher Agrarvögel treten Schönberger und seine Kollegen dem Artenschwund in der Kulturlandschaft aktiv entgegen. Blühflächen am Waldrand oder in der Feldflur, Hecken, Streuobst, Zwischenfruchtanbau sowie Winterbegrünung - der Maßnahmenkatalog für die Wildlebensraumberater soll die Artenvielfalt in Bayern stützen und fördern.

Balduin Schönberger ist einer von sieben Beratern in Bayern. Sie sind hauptberuflich 40 Stunden pro Woche im Amt. Ihre Aufgabe besteht darin, Landwirte, Jäger und Jagdgenossen zu beraten, wertvolle Wildlebensräume zu schaffen und über Verbesserungen in der Landwirtschaft zu informieren.

Initiiert und finanziert werden die Berater (Laufzeit vorerst bis Ende 2016) vom bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Jäger und LandwirteWildlebensraumberater Balduin Schönberger gastiert am Montag, 26. September, um 19.30 Uhr auf Einladung des Kreisjägerverbands Weiden/Neustadt in "D'Wirtschaft" in Altenstadt. Der Vortrag "Lebensräume verbessern - Wildtiere fördern - Menschen und Natur verbinden" thematisiert eine fruchtbare Zusammenarbeit von Jägern und Landwirten. Die Einladung ist an beide Seiten gerichtet. (fle)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.